Fliegl:

Allrounder auf Feld und Straße

TMK 266 S Profi vereint Vorteile eines Muldenkippers und einer Schwerlastmulde

Fliegl: Allrounder auf Feld und Straße

Die Halfpipe-Mulde TMK 266 S Profi von Fliegl ist aus Feinkornstahl S700MC konstruiert und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 22.000 kg.

Um die Vorteile eines Muldenkippers für die Feldarbeit und die positiven Merkmale der Schwerlastmulden aus dem Bausektor zu vereinen, bringt Fliegt das neue Allround-Fahrzeug TMK 266 S Profi auf den Markt. Dabei setzt der Hersteller auf hochwertiges Material bei gleichzeitig großem Volumen. Die Halfpipe-Mulde ist aus dem Feinkornstahl S700MC konstruiert, der ein hohes Festigkeitspotential bei gleichzeitiger Gewichtseinsparung verspricht. Die Mulde ist auf ein Tandem-Fahrgestell mit lackiertem Profi-Rahmen aufgebaut und hat ein zulässiges Gesamtgewicht von maximal 22.000 kg. Eine hydraulisch gefederte Zugeinrichtung soll für einen verbesserten Fahrkomfort und eine bequeme Verstellung der Anhängehöhe je nach Anforderung des Zugfahrzeugs sorgen. Durch den optionalen Muldenaufsatz von 500 mm wird das Volumen des Anhängers um circa 8 m3 auf circa 33,0 m3 erhöht.

Die Wendigkeit ist vor allem im Schwerguttransport maßgeblich. Dabei soll die optional angebotene Zwangslenkung unterstützen. Durch die Möglichkeit einer Zwangslenkung wird die Fahrsicherheit gesteigert, da die Mulde ruhig hinter dem Schlepper läuft und selbst bei plötzlichen Richtungswechseln oder Kurvenfahrt jederzeit gut kontrollierbar ist. Eine hohe Standfestigkeit und ein Plus im Fahrkomfort wird durch das serienmäßig verbaute Jumbo-Aggregat Gigant Plus erzielt. Bei diesem Fahrwerk sind Federn unter den Achsen verbaut, die Schwingungen abdämpfen und für einen niedrigen Schwerpunkt der Maschine sorgen.

www.fliegl.com

 

Mehr zu Hersteller Fliegl

Fliegl

Herstellerdaten Fliegl

  • Gründungsjahr: 1975
  • Umsatz in Mio. €: 250
  • Branche: Landtechnik
  • Website: www.fliegl.com

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen