Ritchie Bros. - „Online statt live“ lief deutlich besser als erwartet

Nächste Online-Zeitauktion in Meppen startet am 22. September – Gebote ab 17. September um 9 Uhr möglich

Ritchie Bros.: „Online statt live“ lief deutlich besser als erwartet

Besichtigungen der Maschinen sind in Meppen am 18. und 21. September möglich.

Mit einer erfreulichen Bilanz seiner drei Auktionen am deutschen Standort in Meppen schließt Ritchie Bros. das erste Halbjahr 2020. Der durch die Pandemie erzwungene Verzicht auf öffentliche Veranstaltungen und die als Alternative erfolgte Umstellung auf Online-Aktivitäten gaben dem Geschäft sogar einen deutlichen Schub. Das Auktionshaus Ritchie Bros. kann in der Summe der drei Auktionen im März, Mai und Juni einen starken Zuwachs an registrierten Interessenten aus dem In- und Ausland vermelden.

Die Landmaschinen-Auktionen werden seit März als sogenannte Online-Zeit-Auktionen durchgeführt. Die Interessenten können dabei die angebotenen Maschinen und Geräte vorab im Online-Auktionskatalog ansehen und zu festgelegten Zeiten auf dem Aktionsgelände testen. Bereits in der Vorwoche, also mit einem Vorlauf von acht Tagen, können Gebote für jede Position online abgegeben werden. Der Zuschlag für die jeweiligen Positionen erfolgt dann nach einem festen Zeitplan an den beiden Auktionstagen. Die Auktionsergebnisse im ersten Halbjahr: Sowohl bei der März- als auch bei der Mai-Auktion registrierten sich jeweils rund 40 Prozent mehr Interessenten als bei den jeweiligen Auktionen des Vorjahres. Auch die Juni-Auktion kurz vor der Ernte verzeichnete einen deutlich stärkeren Zuspruch. Beeindruckend ist weiterhin die Internationalität der Online-Auktionen: Den Zuschlag erhielten jeweils Käufer aus knapp 30 Ländern. Die Käufer kamen vor allem aus Deutschland, den Niederlanden, Rumänien, Polen, Belgien, Österreich und Frankreich. „Die Auktionen in Meppen haben im ersten Halbjahr durchweg eine sehr starke Online-Beteiligung gerade von professionellen Einkäufern mit einem Interesse an jeweils gleich einer Reihe von Traktoren und Maschinen verzeichnet. Dieses große Kaufpotenzial aus der ganzen Welt hat bei allen drei Auktionen für starke Verkaufspreise gesorgt.“, stellt Pim Pasteuning, Director Sales Central & Eastern Europe, von Ritchie Bros. fest.

Für Interessenten aus der Landwirtschaft, dem Landmaschinenhandel und Lohnunternehmen bietet Ritchie Bros. bereits im September die nächste Möglichkeit, Gebrauchtmaschinen zu ersteigern.

Die nächste Online-Zeitauktion findet am 22. und 23. September vom Standort Meppen aus statt. Besichtigungen sind am Freitag, 18.9.2020 und Montag, 21.09.2020 möglich. Für alle Maschinen und Geräte, die dort zum Verkauf stehen, können ab dem 17. September um 9 Uhr Gebote online abgegeben werden. Der Auktionskatalog steht für Interessenten unter www.rbauktion.de/meppen bereit.

Auktionsablauf: Die Auktion ist bis zum 22.9. bzw. 23.9.2020 geöffnet. Der Zuschlag für die jeweiligen Positionen erfolgt nach einem festen Zeitplan an diesen beiden Tagen. Bis zum jeweiligen Zuschlagstermin können Gebote online abgegeben werden.

Der Zeitplan wird ebenfalls unter www.rbauktion.de/meppen veröffentlicht. Rückfragen zur Auktion sind auch telefonisch unter (0 59 35) 7 05 50 möglich.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen