Magazin Motorgeräte

Motorgeräte :

Gestalten und präsentieren: Ideen für Ihren Shop

Wenig Geld – viel(e) erreichen! Mit dieser Serie startete der Eilbote einen Ideenwettbewerb der besonderen Art: Großhändler mit einem Shopangebot für den Fachhandel zeigen in loser Reihenfolge, wie man mit wenig Fläche und kleinem Budget – aber Ideen – Waren attraktiv präsentieren kann. Nach Kramp sorgt nun Granit-Parts mit seinem Shop- und Marketing-Team in dieser Ausgabe für weihnachtliches Ambiente.

Motorgeräte: Gestalten und präsentieren: Ideen für Ihren Shop

Nichts geht ohne Skizze: Das Shop- und Marketing-Team hält seine Ideen grob in einer Zeichnung fest, um es dann mit dem Aufbauteam zu besprechen. Ein alter Schlitten und Holzreste werden zum echten Hingucker für Ihre Saisonartikel. Mit ein bisschen handwerklichem Geschick und wenigen Materialien entsteht schnell ein winterlich gestaltetes Deko-Element für Ihren Shop.

Das sind die Wettbewerbsregeln: 

Das Material (ohne Ware) darf nicht mehr als 80 Euro kosten, die Aufbau- und Vorbereitungszeit sollte insgesamt nicht länger als 2,5 Stunden umfassen, das Deko-Modul muss auf max. 2 m2 Fläche passen. 

Das Granit-Parts-Team hat sich das Thema „Winter und Weihnachten“ gewählt.

 

Material:

■ Holzreste oder Glattkantbretter aus dem Baumarkt (ca. 25 Euro)

■ alter Schlitten

■ Euro-Palette (aus dem Bestand)

■ Schrauben & Haken (ca. 5 Euro)

■ Tannengrün

■ Bastelpapier (ca. 6 Euro)

■ Lichterketten, z. B. batteriebetrieben (ca. 10 Euro)

■ Batterien (ca. 15 Euro)

■ Christbaumkugeln (ca. 8 Euro)

■ Künstlicher Schnee (ca. 2 Euro)

Gesamtkosten: ca. 71 Euro

 

Benötigtes Werkzeug:

■ Stichsäge

■ Akkuschrauber

■ Schleifpapier

■ Zollstock

■ Bleistift

... die einzelnen Schritte

1: Die Holzlatten für den Tannenbaum und das Schlittenregal müssen zunächst auf die passende Länge zugeschnitten werden. Für den Tannenbaum wird zusätzlich ein langes Brett als Stamm benötigt.

1: Die Holzlatten für den Tannenbaum und das Schlittenregal müssen zunächst auf die passende Länge zugeschnitten werden. Für den Tannenbaum wird zusätzlich ein langes Brett als Stamm benötigt.

2: Auf dem langen Brett werden die bereits grob zugeschnittenen Holzlatten mithilfe von Schrauben jeweils im gleichen Abstand fixiert. Das Kürzeste ragt leicht über die Spitze hinaus, unter dem Längsten werden circa 30 cm Platz gelassen. Damit die typische Form entsteht, ein langes Brett schräg auf die Latten legen, von der Spitze bis zur breitesten Stelle, und die Schnittlinie einzeichnen.

2: Auf dem langen Brett werden die bereits grob zugeschnittenen Holzlatten mithilfe von Schrauben jeweils im gleichen Abstand fixiert. Das Kürzeste ragt leicht über die Spitze hinaus, unter dem Längsten werden circa 30 cm Platz gelassen. Damit die typische Form entsteht, ein langes Brett schräg auf die Latten legen, von der Spitze bis zur breitesten Stelle, und die Schnittlinie einzeichnen.

3: Mit einer Stichsäge die Latten entsprechend der eingezeichneten Linie auf beiden Seiten absägen.

3: Mit einer Stichsäge die Latten entsprechend der eingezeichneten Linie auf beiden Seiten absägen.

4: Für glatte Kanten die Schnittflächen abschleifen. Gleiches gilt für die Bretter des Schlittenregals.

4: Für glatte Kanten die Schnittflächen abschleifen. Gleiches gilt für die Bretter des Schlittenregals.

5: Damit der Baum aufgestellt werden kann, mit Holzresten einen Fuß bauen. Hierfür zwei Bretter hinten und vorne quer auf den Stamm schrauben. Dann ein weiteres, längeres Brett an die beiden Bretter schrauben.

5: Damit der Baum aufgestellt werden kann, mit Holzresten einen Fuß bauen. Hierfür zwei Bretter hinten und vorne quer auf den Stamm schrauben. Dann ein weiteres, längeres Brett an die beiden Bretter schrauben.

6: Für noch mehr Standfestigkeit den Tannenbaumfuß auf einer Palette, die als Podest dient, festschrauben.

6: Für noch mehr Standfestigkeit den Tannenbaumfuß auf einer Palette, die als Podest dient, festschrauben.

 

 

7: Die an den Schlitten angepassten Bretter können einfach auf die Fixierstreben der Kufen aufgelegt werden. Für mehr Sicherheit können die Bretter zusätzlich festgeschraubt werden.

7: Die an den Schlitten angepassten Bretter können einfach auf die Fixierstreben der Kufen aufgelegt werden. Für mehr Sicherheit können die Bretter zusätzlich festgeschraubt werden.

8: Das Schlittenregal neben dem Tannenbaum aufstellen. Hier dient ein Brett als Unterlage dafür, dass er geradesteht. Tannenzweige sorgen für winterliches Flair und verdecken die Füße und Verschraubungen.

8: Das Schlittenregal neben dem Tannenbaum aufstellen. Hier dient ein Brett als Unterlage dafür, dass er geradesteht. Tannenzweige sorgen für winterliches Flair und verdecken die Füße und Verschraubungen.

9: Mithilfe von Schrauben oder Haken können Produkte und Dekorationen am Tannenbaum aufgehängt werden.

9: Mithilfe von Schrauben oder Haken können Produkte und Dekorationen am Tannenbaum aufgehängt werden.

10: Das Deko-Element lässt sich zum Beispiel mit Lichterketten und Weihnachtsbaumkugeln weihnachtlich gestalten. Künstlicher Schnee sorgt für das gewisse Etwas. Nach den Feiertagen ist auch eine winterliche Dekoration möglich. So erfreuen Sie Ihre Kunden lange mit einer liebevollen Produktpräsentation.

10: Das Deko-Element lässt sich zum Beispiel mit Lichterketten und Weihnachtsbaumkugeln weihnachtlich gestalten. Künstlicher Schnee sorgt für das gewisse Etwas. Nach den Feiertagen ist auch eine winterliche Dekoration möglich. So erfreuen Sie Ihre Kunden lange mit einer liebevollen Produktpräsentation.

Wenn Sie diese Idee in der beschriebenen oder einer variierten Form in Ihrem Shop umgesetzt haben, senden Sie Ihr Foto davon an redaktion @ eilbote-online.de.

Weitere Informationen zum Shop-System von Granit-Parts finden Sie unter www.granit-parts.com/service/shopsystem. Bei Interesse wenden Sie sich an info.shopsystem @ granit-parts.com.