EuroTier 2021 Medaillen:

Die Innovation Awards stehen fest

Eine neutrale Expertenkommission hat aus insgesamt 81 zugelassenen Neuheiten-Anmeldungen aller Sachgebiete nach strengen Kriterien die Gewinner des Neuheitenwettbewerbs ermittelt. Wir stellen hier eine Auswahl vor:

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Innovation Award EuroTier in Gold:

CowToilet

Der Minderung von Emissionen aus der Tierhaltung kommt eine wachsende Bedeutung zu. Viel Ammoniak in verhältnismäßig kurzer Zeit entsteht hier insbesondere aus den 15 bis 20 Litern Harn, die eine Kuh pro Tag abgibt. Die Kuhtoilette (CowToilet) der Firma Hanskamp aus den Niederlanden setzt hier an. Das System besteht aus einer Futterstelle sowie einer Auffangeinrichtung für den Harn. Über einen externen Stimulus wird nach Ende der Futtergabe der Reflex zum Abharnen ausgelöst und der Harn aufgefangen. Die Hanskamp CowToilet sammelt so auf eine bisher ungekannte Art den Harn direkt und separat von der Kuh, ohne das Tier zu belasten.

Durch die frühe Trennung von Kot und Harn wird das Entstehen von Ammoniak auf den Laufflächen vermindert. Zudem bleiben die Laufflächen sauberer, was sich sowohl positiv auf die Klauengesundheit als auch auf die Luftqualität im Stall auswirkt. Des Weiteren kann der Landwirt die separat gesammelten und getrennt gelagerten Stoffe Kot und Harn im Pflanzenanbau oder der Energieerzeugung zielgerichteter und bedarfsgerechter einsetzen und so die Nährstoffeffizienz weiter steigern.

Hanskamp AgroTech

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest
EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Auswahl der Silbermedaillen – Innovation Award EuroTier in Silber:

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Verteilgestänge mit Plastikrohr als tragendes Element

Aufgrund von Größe und Gewicht der Gestänge kommt eine moderne Ausbringtechnik gerade in hügeligem oder gar bergigem Gelände ausgewiesener Grünlandregionen allzu oft an ihre physikalischen Grenzen.

Das Möscha Verteilgestänge mit Kunststoffrohr als tragendem Konstruktionselement zeichnet sich durch seine einfache und zugleich äußerst gewichtssparende Konstruktionsweise aus. Möscha kommt zu leichteren Gestängegewichten, indem statt einer Vollmetallkonstruktion beplankte Kunststoffrohre genutzt werden. Durch diese Weiterentwicklung mit anderen Werkstoffen wird ein erheblicher Teil des Gewichts des klapp- und faltbaren Gestänges eingespart. Neben der Einsparung von Material und Kraftstoff erweitern sich somit die Einsatzmöglichkeiten, da eine bodennahe Exaktverteilung des Flüssigmists mit Schleppschlauch- oder Schleppschuh an entsprechender Gestängetechnik auch an leichteren Fässern mit kleinerem Zugkraftbedarf und in bergigerem Gelände eingesetzt werden kann.

Möscha GbR

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Delta X Pack

Die Firma Bioret aus Frankreich hat mit dem Delta X Pack ein Produkt wesentlich weiterentwickelt, mit dem es möglich ist, Kot und Harn auf den Laufflächen von Milchviehställen automatisiert, schnell und einfach separat zu erfassen und getrennten Lagern zuzuführen. Hierzu wurde in einem Gummimattensystem mit drei Prozent Gefälle ein gegenläufiges Förderbandsystem integriert, das den in der Mittelrinne gesammelten Harn zum Flüssig-, den Kot der Tiere hingegen zum Feststofflager ableitet. Die schnelle und wirksame Trennung von Kot und Harn ist für die Sauberhaltung der Laufflächen, zur Förderung der Tiergesundheit und zur Verbesserung des Stallklimas sowie der Umweltwirkung von Stallanlagen von großer Bedeutung.

Bioret Agri Logette Confort

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Calf Monitoring System

Das Calf Monitoring System ist ein präzises und energiesparendes, non-invasives Sensorsystem zur Früherkennung von Krankheiten bei Kälbern. Über einen passiven Infrarotsensor wird das Verhaltensmuster des Kalbes erkannt und zeitaktuell über eine Künstliche Intelligenz ausgewertet. Die Information wird dem Landwirt direkt über eine App und Online-Plattform bereitgestellt und ermöglicht so ein kontinuierliches Gesundheitsmonitoring des Kalbes. Dabei wird die tägliche Kontrolle durch den Landwirt nicht ersetzt, sondern dieser erhält durch die Überwachung und kurzfristige Rückmeldung eine wertvolle Unterstützung. Diese Verbesserung in der Bestandsüberwachung führt dazu, dass aufkommende Erkrankungen früher erkannt und behandelt werden können. Die Krankheitsverläufe sind dadurch milder und die Kälbersterblichkeit sinkt, während Tierwohl und Tiergesundheit insgesamt gesteigert werden.

Futuro Farming GmbH

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Alma Pro Hygieneset: UV-C Desinfektion von Nuckel und Boilerwasser

Das Alma Pro Hygiene Set der Urban GmbH nutzt die vielfach bewährte UV-C Bestrahlung zur Keimminderung im Bereich der Kälberfütterung. Durch eine gezielte UV-C Bestrahlung an relevanten Hygienepunkten des Kälbertränkeautomaten sollen deutliche Verbesserungen im Vergleich zu bisherigen Konzepten zur technischen Keimreduktion erzielt werden.

Neben einer UV-C Bestrahlung des Boilerwassers, die eine aus Hygienegesichtspunkten einwandfreie Wasserqualität zum Anmischen der Tränke gewährleistet, stellt die zusätzliche überwachte Bestrahlung des Nuckels eine deutliche Verbesserung dar. In kurzen Tränkepausen zwischen den einzelnen Kälbern werden der Nuckel und die angrenzenden Kontaktflächen bestrahlt, und so eine Vielzahl von Erregern während des Betriebs abgetötet.

Durch diese Keimreduzierung und Verminderung der Keimvermehrung wird auch die Gefahr der Keimverschleppung durch die Kälber minimiert.

Urban

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Brix-TS Sensor

Wechselnde Trockensubstanz-Gehalte bei neuen Milchpulver-Chargen bedingen ein ständiges Überprüfen und Anpassen der Grundeinstellungen der Tränkeautomaten, um eine gleichbleibende Konzentration des Milchpulvers in der der Tränkemilch für Kälber zu erreichen. In der Praxis wird diese wichtige Tätigkeit aus Zeitgründen teilweise nicht ausgeführt, da die Milchaustauscherkonzentration nach einer Kalibrierung manuell am Futterautomaten eingestellt werden muss. Der Brix-TS Sensor ist ein elektronischer Refraktometer-Sensor, der in den Anmischbecher des Kälbertränkeautomaten „Calf Expert“ integriert wurde. Dort misst und überwacht er kontinuierlich die Trockensubs- tanz der frisch angemischten Kälbermilch. Bei Abweichungen korrigiert der Automat die Konzentration in der Tränkemilch. Ebenso kann beim Einsatz von Vollmilch durch eine eventuelle Beigabe von Milchpulver eine gleichbleibende Trockensubstanzkonzentration der Tränkemilch gesichert werden.

Holm & Laue GmbH & Co. KG

EuroTier 2021 Medaillen: Die Innovation Awards stehen fest

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen