Anzeige

Magazin Flächenpflege

Rapid :

Der neue Einachsgeräteträger wird elektrisch angetrieben

Eine Vielzahl an Anbaugeräten ermöglicht flexiblen Einsatz des neuen Rapid URI

Rapid: Der neue Einachsgeräteträger wird elektrisch angetrieben

Rapid stellt seinen neuen elektrisch angetriebenen Einachsgeräteträger Rapid Uri vor.

Rapid ergänzt sein Produktsortiment mit dem vollelektrischen Einachsgeräteträger URI. Damit kann ein umfassendes Sortiment an Anbaugeräten betrieben und zügig durch das Rapid-Schnellwechselsystem umgebaut werden. Die Positionierung des Rapid URI im Leistungssegment vier kW bildet laut Hersteller die Eigenschaften eines Gerätes mit Verbrennungsmotor im Bereich von neun bis zehn PS ab, somit können sämtliche Anbaugeräte mit Anbaustutzen 52/54 mm angebaut und betrieben werden. Die elektrische Antriebstechnologie ohne Abgase und eine geringe Lärmbelastung ermöglichen den Einsatz der Maschine auch in Innenräumen. Die Bedienelemente und Display-Anzeigen sind laut Hersteller intuitiv zu bedienen. Die automatische Feststellbreme sowie zwei Totmanneinrichtungen sollen die Sicherheit zusätzlich erhöhen.

www.rapid.ch


Anzeige