Magazin

Getreideernte 2020 :

Raiffeisenverband hebt seine Ernteschätzung an

Gerstenernte fällt bundesweit sehr unterschiedlich aus – Rapsanbau steht vor besonderen Herausforderungen

Getreideernte 2020: Raiffeisenverband hebt seine Ernteschätzung an

Landwirtschaftsromantik am Rande der Dübener Heide in Sachsen. Mit den letzten Sonnenstrahlen brachte das Lohnunternehmen Heyde am ersten Julisonntag den Drusch der Gerste für Landwirt Philipp Grohmann aus Meltewitz zum Abschluss. Zum Einsatz kamen dabei zwei Mähdrescher CR 9.80 von New Holland und zwei SchubMax-Anhänger von Annaburger. Die Gerstenernte ist in diesem Jahr durch extreme Ertragsunterschiede gekennzeichnet. Ursache sind Spätfröste Mitte Mai und die in vielen Teilen Deutschlands nach wie vor herrschende Trockenheit.

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2020-30

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium