Magazin Neuheiten

Dabekausen :

Gleichzeitig Mähen und Häckseln

Weniger Verstopfung im Absaugrohr – Häckseleinheit direkt auf dem Mähwerk des Heckenprofi Gen II montiert

Dabekausen: Gleichzeitig Mähen und Häckseln

Die Häckseleinheit wird beim Heckenprofi Gen II von Dabekausen direkt auf das Mähwerk Power RM1250Pro montiert.

Die Elektro-Proportionalsteuerung ermöglicht das Heben, Senken und die Kopfwinkelverstellung.

Die Elektro-Proportionalsteuerung ermöglicht das Heben, Senken und die Kopfwinkelverstellung.

Dabekausen bietet ab sofort eine neue Mähabsaugkombination an. Der Hersteller aus dem niederländischen Echt hat dafür bei dem Heckenprofi Gen II nun eine Häckseleinheit auf das Power-Mähwerk montiert. Im Rotorhäcksler ist ein Gegenmesser verbaut. Der Durchlass von 120 Millimetern wird hydraulisch und zusammen mit dem Mähwerk angetrieben, wodurch beide Einheiten stets synchron laufen.

Das Mähwerk Power RM1250Pro mit vier Messern verfügt über eine Arbeitsbreite von 1,25 Metern. Es kann Äste und Zweige von bis zu 25 Millimeter Durchmesser verarbeiten. Indem alles komplett zerhäckselt wird, soll das Material leichter durch das Absaugrohr gleiten. Zudem besitzt das zerkleinerte Material ein geringeres Volumen, wodurch der 1.650 Liter große Matev-Behälter seltener geleert und weniger Material abgefahren werden muss.

Die an einem Kompakttraktor oder Geräteträger angebaute Mähabsaugkombination kann mit einer begrenzten Antriebsleistung 1,50 Meter schmale Fußgängerwege befahren. „In der Praxis wird der Heckenprofi aber aus Gründen der Stabilität auf einer Breite von 1,80 m montiert. Auch dann kann noch auf vielen Fußgänger- und Fahrradwegen gearbeitet werden“, so Jeroen Huijsmans, Geschäftsführer bei JJ. Dabekausen B.V.

Die Elektro-Proportionalsteuerung von McConnell gewährt eine schnelle Bedienung von den drei wichtigsten Funktionen: Heben, Senken und die Kopfwinkelverstellung. In der Praxis beträgt die Arbeitsgeschwindigkeit nach Herstellerangaben durchschnitt- lich zwischen 1,5 und 3,5 Kilometer pro Stunde. Der Hydrauliktank und die Hydraulikpumpe sind weiter nach hinten versetzt und im Grundrahmen des Sammelbehälters integriert. Dadurch kann je nach Traktor das Gewicht vorne um 350 Kilogramm reduziert werden, um die Vorderachse zu entlasten. Diese wird während der Arbeit aus Stabilitätsgründen an der rechten Seite mittels eines Zylinders hydraulisch unterstützt. Der Mähausleger wird frontseitig an einer verstellbaren Platte montiert. Die Absaug-Einheit ist an der Heckseite im Dreipunkt-Kraftheber angebracht. Sämtliche Hydraulikanschlüsse verfügen über Schnellkupplungen.

Eine Nachrüstung des Häckslers auf den RM1250 Pro-Maschinen der neuesten Generation (ab 2019) ist möglich.

www.dabekausen.com