Norla - Rendsburg öffnet Messegelände

Die 71. Norla findet wie geplant vom 2. bis 5. September 2021 statt

Norla: Rendsburg öffnet Messegelände

390 Aussteller erwarten auf der Norla die Besucher.

Die aktuelle Entwicklung im Land ermöglicht eine Rückkehr zum öffentlichen Leben. So erlauben die aktuellen Verordnungen der Bundes- und Landesregierung die Durchführung von Messen. Die Norla ist unter Einhaltung der AHA- (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) und 3G-(Geimpfte, Genesene, Getestete) Regeln sowie eines individuellen Hygienekonzeptes möglich. Die Geschäftsführer der MesseRendsburg Dr. Klaus Drescher und Stephan Gersteuer erklärten auf dem Pressegespräch letzte Woche: „Wir freuen uns nach einem Jahr Pause, dass es endlich wieder losgeht. Die Schutzmaßnahmen haben Vorrang. Dennoch streben wir an, eine attraktive Norla im gewohnten Umfang zu präsentieren.“ Die Norla findet vom 2.-5. September 2021 statt.

Die Themenbereiche Agrartechnik, Pflanzenbau, Tierzucht und Tierhaltung, Erneuerbare Energien, Forst, Jagd, Verbraucher, Ernährung, Gartenbau und Kommunaltechnik sind auf der großen Landwirtschafts- und Verbraucherausstellung im Norden vertreten. Die von der Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holsteinischer Tierzüchter ausgerichtete Landestierschau unterstreicht den Schwerpunkt „Tierzucht und Tierhaltung“ dieses Jahres.

Die Gesamtzahl an Ausstellern liegt unter dem Niveau der letzten Jahre. Aktuell sind es 390 Aussteller. Erfreulich sind 30 neue Aussteller im Agrarsektor. Allerdings haben gerade im Landtechnikbereich Unternehmen aktuell mit Lieferschwierigkeiten ihrer Hersteller zu kämpfen. Das betrifft nicht nur die Ausstellung von Maschinen und Gerätschaften auf der Norla, sondern auch deutliche Verzögerungen von Lieferterminen bei Kunden. So sind Vorführmaschinen als Ersatz für bereits gekaufte Maschinen auf landwirtschaftlichen Betrieben im Einsatz und stehen nicht anderweitig zur Verfügung.

Von der kleinen Biene bis zum tonnenschweren Fleischrindbullen werden mehrere Hundert Zuchttiere aus Schleswig-Holstein zu sehen sein. Der Tierwettbewerb, die Leistungsdemonstrationen, das Schauprogramm und die Präsentation diverser Nutztierrassen werden die Landestierschau bestimmen. 

Das Tagesticket kostet 10 Euro, Kinder bis einschließlich 5 Jahren sind frei, Schüler und Studenten zahlen 5 Euro, Familientickets für bis zu zwei Erwachsene und drei Kinder gibt es für 20 Euro. Tickets sind in diesem Jahr ausschließlich online unter www-norla-messe.de erhältlich. Es wird keine Tageskassen geben.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen