Kuhn - Die Baureihe Profile 2.M mit mittelgroßen Behältern

Kompakte Maschine mit innovativem Behälterkonzept

Kuhn: Die Baureihe Profile 2.M mit mittelgroßen Behältern

Die in 16, 18, 20, 22 und 25 Kubikmetern erhältliche Profile 2.M-Reihe von Kuhn kann je nach Raufutteranteil bis zu 200 Milchkühe in einem Durchgang füttern.

Kuhn: Die Baureihe Profile 2.M mit mittelgroßen Behältern

Nach der Einführung der Baureihe Profile 2.S von 12 bis 20 m3 mit schmalem Mischbehälter und der Baureihe Profile 2.L von 18 bis 34 m3 mit breitem Mischbehälter stellt Kuhn nun die Baureihe Profile 2.M mit mittelgroßen Mischbehältern vor.

Die gezogenen Futtermischwagen mit zwei Vertikalschnecken sind von 16 bis 25 m3 erhältlich. Sie ermöglichen unter anderem eine Füllmenge von 20 m3 bei weniger als 3,00 m Gesamthöhe. Die in 16, 18, 20, 22 und 25 m3 erhältliche Profile 2.M-Reihe kann je nach Raufutteranteil bis zu 200 Milchkühe in einem Durchgang füttern.

Zur Anpassung an alle Gebäude gibt es die Baureihe in verschiedenen Konfigurationen: Modelle DM: Direktvorlage über Auswurf oder seitliches neigbares Austrageband, Modelle CM: Vorlage über Querförderband (vorne oder hinten) und Modelle Plus: mit Strohgebläse für mehr Einsatzmöglichkeiten des Futtermischwagens. Das Behältervolumen kann auch bei den Modellen Profile 2.DM-CM-PLUS mit zwei Mischschnecken durch Behälteraufsätze erweitert werden und somit mit dem Betrieb mitwachsen. Das integrierte Fahrgestell soll auch bei langen Straßenfahrten die Stabilität gewährleisten. Das patentierte Fünf-Punkt-Wiegesystem soll für Genauigkeit sowohl bei kleinen Mischungen als auch bei maximaler Beladung sorgen. Mischschnecken mit doppelter Steigung im oberen Bereich und angepasstem Durchmesser optimieren das Mischergebnis und reduzieren den Leistungsbedarf, so der Hersteller.

Schräge Seitenwände über den gesamten Umfang des Mischbehälters erleichtern den Mischkreislauf nach oben und die Kanten erhöhen die Zerkleinerungswirkung bei Raufutterrationen.

Die sogenannte Plus-Version mit Strohgebläse schafft durch einen großen Gebläsedurchmesser und das patentierte Ventidrive-Einstreusystem bis zu 158 kg Stroh pro Minute. Die Verteilung der Mischration wird durch die patentierte C-DRIVE Vorrichtung optimiert, so Kuhn. Die breite Austragsöffnung (1.100 mm) hat eine spezielle Form und soll so für einen gleichmäßigen Futterfluss beim Entladen und einen hohen Durchsatz bei Raufutterrationen sorgen. Das als Option angebotene, patentierte, neigbare Querförderband Flexilift ermöglicht das Verteilen in bis zu 1,20 m hohe Futterkrippen und bleibt dabei innerhalb der Abmessungen des Mischwagens.

www.kuhn.com

Halle 27, Stand G38

Mehr zu Hersteller Kuhn

Kuhn

Herstellerdaten Kuhn

  • Gründungsjahr: 1828
  • Umsatz in Mio. €: 1039
  • Anzahl Mitarbeiter: 3500
  • Branche: Landtechnik
  • Website: www.kuhn.de

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen