Magazin Technik für Lohnunternehmen

Dienstleistungen :

Hier brauchen Unimogfahrer den Lokführerschein

Jedes Lohnunternehmen hat seine eigene Entwicklungsgeschichte. Oft bilden sich dabei Spezialisierungen oder sogar Alleinstellungsmerkmale heraus. Die Hürden zu solchen Nischenangeboten sind hoch. So benötigt das Lohnunternehmen Kemming im Münsterland für seine Dienstleistung zur Freihaltung des Lichtraumprofils von Eisenbahnstrecken nicht nur umgerüstete Zwei-Wege-Fahrzeuge, sondern auch Mitarbeiter mit Lokführerschein.

Dienstleistungen: Hier brauchen Unimogfahrer den Lokführerschein

Für die Vegetationskontrolle auf Eisenbahnstrecken mit Zwei-Wege-Fahrzeugen benötigen die Mitarbeiter einen Lokführerschein.“

Auf den ersten Blick wirkt der Unimog U 400 mit Greifarm und angekuppeltem Jenz-Großhacker nicht ungewöhnlich. Umso mehr irritiert das Fahrmanöver des Gespanns auf dem Rangiergelände des Bahnhofs Pockau-Lengefeld der Sächsischen Erzgebirgsbahn. Denn ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2020-47

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium