Praktikertag für Maisanbauer am 13. September

Stoppelmanagement und mechanische Unkrautregulierung im Fokus – Verschiedene Systeme im Einsatz

Nach dem erfolgreich ausgerichteten Praktikertag 2022 des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) mit einer Rekordzahl an Maschinenvorführungen stehen die Rahmenbedingungen für das diesjährige Event fest. Am 13. September 2023 wird die Veranstaltung auf dem Lehr- und Versuchsgut Köllitsch in Sachsen stattfinden. Im Laufe des Tages werden die neuesten Entwicklungen im Bereich Stoppelmanagement und in diesem Jahr erstmalig auch der mechanischen Unkrautregulierung auf theoretischer und praktischer Ebene vorgeführt und diskutiert. Das DMK richtet den Tag gemeinsam in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e.V. (GKB) und dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Sachsen (LfULG) aus.

Bei den Maschinenvorführungen am Nachmittag wird eine breite Auswahl an Systemen zur Stoppelbearbeitung und mechanischen Unkrautregulierung präsentiert. Dazu steht eine abgeerntete Silomaisfläche für die Stoppelbearbeitung und eine extra angelegte Versuchsfläche für die mechanische Unkrautregulierung zur Verfügung. Der bewährte Ablauf von Fachvorträgen am Vormittag und Maschinenvorführungen am Nachmittag wird auch in diesem Jahr erfolgen. Interessiertes Fachpublikum ist herzlich eingeladen am 13. September das Lehr- und Versuchsgut Köllitsch zu besuchen.

Nähere Informationen: DMK, Brühler Straße 9, 53119 Bonn, Telefon 0228/92 65 80.


Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen