Hightech automatisch auf dem Rasen

Ferngesteuerte Mäher-Flotte bearbeitet definierte Grünfläche vollautomatisch – Neues Modell AS 700 KM mit Trommelmähwerk – Sherpa in neuem Design

AS-Motor/STW/Fraunhofer: Hightech automatisch auf dem Rasen

Zwei AS 940 Sherpa 4WD RC auf dem Testgelände des Fraunhofer IVI.

AS-Motor/STW/Fraunhofer: Hightech automatisch auf dem Rasen

Die 2WD Modelle der Hochgrasmäher-Familie AS Sherpa in neuem Design.

Auf der Demopark präsentieren AS-Motor, das Fraunhofer IVI und die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) drei Profi-RC-Aufsitzmäher, die gemeinsam Grünflächen – auch auf unwegsamem Gelände – vollautomatisch bearbeiten. Gezeigt wird, wie ein „Fahrer“ die drei Aufsitzmäher AS 940 Sherpa 4WD RC bedient und überwacht und auf diese Weise nicht nur die dreifache Flächenleistung erreicht, sondern auch präziser und ermüdungsfreier arbeiten kann. Je nach Anwendungsfall kann er die Mäherflotte direkt vor Ort oder remote, zum Beispiel vom Büro aus, aktivieren.

Eine Schlüsseltechnologie bildet dabei die Control-Tower-Software helyOS (highly efficient online yard Operating System), die am Fraunhofer IVI mit dem Ziel entstand, autonome mobile Maschinen effizient zu entwickeln, zu testen und einzusetzen. Von kleinen bis hin zu großen Projekten fungiert helyOS als zentraler Knotenpunkt für die Verbindung, Steuerung und Überwachung von Maschinenflotten über ein lokales Netzwerk oder die Cloud. Mit dieser Software lassen sich bereits Lkw und Landmaschinen vernetzen und automatisch steuern. Nun liefert der digitale Leitstand auch Missionen für Profi-Rasenmäher.

Die Sensor-Technik Wiedemann stellt die fahrzeugseitigen Technologien zur Leitstandintegration. Zur Vernetzung der AS 940 Sherpa 4WD mit helyOS kommt das Connectivity Modul TCG-4 von STW zum Einsatz. Das Linux-basierte Steuergerät verantwortet zudem die Fahrzeugautomatisierung. Über WLAN oder LTE werden die Fahraufträge von helyOS entgegengenommen und bearbeitet. Hierfür ermittelt ein Bahnregler auf Basis der Ist- und Sollposition geeignete Steuersignale und übermittelt diese über den CAN-Bus an den AS 940 Sherpa 4WD.

AS 700 KM für den professionellen Einsatz

Dienstleister und Kommunen müssen immer öfter sogenannte Magerwiesen pflegen. Zur Mahd eignen sich hierfür unter anderem Kreiselmäher, auch Trommelmäher genannt. Zur Mähsaison 2024 erweitert AS-Motor sein Angebot um ein weiteres Modell, welches erstmals auf der Demopark zu sehen sein wird.

AS 700 KM eignet sich aufgrund seiner Arbeitsbreite von 70 cm und der damit verbundenen hohen Flächenleistung speziell für den professionellen Einsatz. Der Honda GCV Motor verfügt mit seinen 6,5 PS aus 200cm³ Hubraum und einem Drehmoment von 12,7 Nm über ausreichend Kraftreserven.

Dank des Trommelmähwerkprinzips wird das Gras sauber bodennah abgeschnitten und nicht zerkleinert. Die vier pendelnd gelagerten Messer an der Mähtrommel weichen beim Auftreten eines Hindernisses nach hinten aus. Der Gleitteller unterhalb der Trommel folgt der Bodenkontur und bestimmt gleichzeitig die Schnitthöhe.

Der mechanische Fahrantrieb verfügt über vier Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Dank der großvolumigen Bereifung ist der Kreiselmäher sehr geländegängig. Die Differentialsperre sorgt zudem für mehr Traktion am Hang. Der Lenkholm mit Antivibrationsschutz (Vibration-Protect) ist seiten- und höhenverstellbar und kann so leicht an die Körpergröße des Bedieners angepasst werden. Ein kompaktes Transportmaß ermöglicht der klappbare Lenkholm.

Neues Design für die Sherpa-Modelle mit Hinterradantrieb

Zur Demopark erscheinen nun auch die 2WD-Modelle in neuem Design. Die neue Lackierung, die zusätzliche Frontblende und die neu gestaltete Beklebung des Schriftzuges machen die Mäher attraktiver. Neben den Äußerlichkeiten bieten die neuen 2024er Modelle auch einige technische Neuerungen. Der Zugang zum Motor für Wartungs- und Servicearbeiten wurde verbessert. Der neue Tank hat jetzt ein Volumen von 17 Litern und hat eine größere Einfüllöffnung.

Die neue, robuste Arretierung des klappbaren Sicherheitsbügels sorgt für eine einfachere Handhabung und Bedienung. Sie macht den Bügel deutlich weniger anfällig für Beschädigungen und verhindert ein Anstoßen des Ellenbogens.

www.as-motor-de

Stand D-595


Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen