Magazin Landtechnik

VDI :

Landtechniktagung als internationaler Branchentreff

Unmittelbar vor der Agritechnica veranstaltet das VDI Wissensforum die 77. Internationale Tagung LAND.TECHNIK. Die Veranstalter erwarten über 1000 Teilnehmer.

VDI: Landtechniktagung als internationaler Branchentreff

Der VDI will auf der Agritechnica auch im Jahr 2019 wieder im Bereich „Systems & Components“ informieren.

Mit der Agritechnica öffnet die internationale Landtechnikmesse vom 10. bis 16. November 2019 ihre Tore in Hannover (Exklusivtage am 10. und 11. November). Das diesjährige Leitthema „Global Farming – Local Responsibility“ steht für eine nachhaltige Zukunft der Landwirtschaft, in der ausreichend Lebensmittel für eine wachsende Weltbevölkerung bei Erhalt der natürlichen Ressourcen bereitgestellt werden. Dies ist nur möglich mit dem Einsatz neuester Technologien. Die Agritechnica ist die wichtigste Drehscheibe für dieses Themenfeld weltweit.

Der VDI ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Unmittelbar vor Messebeginn veranstaltet VDI Wissensforum unter der fachlichen Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG) und der Europäischen Vereinigung der Agrartechniker (EurAgEng) am 8. und 9. November 2019 die 77. Internationale Tagung LAND.TECHNIK – AgEng. Die Auftaktveranstaltung zur Agritechnica hat sich in den vergangenen Jahren mit etwa 1.000 Besuchern als internationalen Branchentreff der Agrartechnik-Ingenieure etabliert. Am ersten Messetag veranstaltet der VDI ein Pressegespräch zum Thema „Zukunft Traktor“, auf dem Experten Trends für die seit über 100 Jahren im Zentrum der landwirtschaftlichen Mechanisierung stehenden Zug- und Antriebsmaschine diskutieren. Ergebnisse der VDI-Mitgliederbefragung werden vorgestellt.

Während der gesamten Messezeit ist der VDI im Bereich „Systems & Components“ vertreten (Halle 17- G02). Die Spezialmesse für Systeme, Module, Komponenten und Zubehör für die Landtechnik und verwandte Industrien bietet unter dem Dach der Agritechnica eine internationale Plattform zur Präsentation von Innovationen, Trends und Entwicklungen in sieben Kernbereichen: Antriebstechnik, Fahrzeugelektrik und - elektronik, Hydraulik, Motoren, Ersatzteile, Verschleißteile, Fahrzeugkabinen und Kraftheber. Im Bereich „Systems & Components“ präsentiert sich der VDI im Umfeld der ausstellenden Unternehmen. Mit seinen 53 Fachbereichen bietet der VDI eine ideale Möglichkeit, zunehmend wichtiger werdende ingenieurtechnische Fachbereiche mit denen des klassischen Maschinenbaus in Kontakt zu bringen und damit Synergien in Entwicklung und Produktion zu erschließen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus