Technologie- und Förderzentrum Straubing - 100.000 Betriebsstunden erfolgreich absolviert

Erneuerbare Kraftstoffe überzeugen im langjährigen Praxistest mit 28 Traktoren und einem Harvester – Vorbehalte eindeutig widerlegt

Technologie- und Förderzentrum Straubing: 100.000 Betriebsstunden erfolgreich absolviert

Rapsölkraftstoff, Biodiesel und HVO sind zuverlässige Alternativen zu fossilem Kraftstoff mit dem Bonus, dass ca. 90 Prozent an Treibhausgasemissionen eingespart werden können.

Landmaschinen funktionieren mit erneuerbaren Kraftstoffen genauso zuverlässig wie mit Diesel. Da Antriebe mit Biokraftstoffen zusätzlich noch einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten, weil sie Treibhausgasemissionen einsparen, sind sie in der Gesamtbewertung den fossilen Antrieben überlegen. Zu diesem Ergebnis kommen die Wissenschaftler am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Straubing. Im Rahmen eines Langzeitmonitorings begleiteten sie 30 Traktoren und Landmaschinen im Praxiseinsatz, die mit Rapsölkraftstoff, Biodiesel und paraffinischem Dieselkraftstoff (HVO) betrieben wurden. Die Ergebnisse dazu veröffentlicht das TFZ nun im Bericht 80 „Klimafreundliche Landmaschinen im Feldtest“.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen