Anzeige

Magazin Wirtschaft

Max-Eyth-Schule Kirchheim/Teck :

Meisterschüler im Einsatz

Meisterkurs absolviert einen praxisnahen Feldtag

Max-Eyth-Schule Kirchheim/Teck: Meisterschüler im Einsatz

Hersteller unterstützen den Feldtag und stellen Maschinen für den praktischen Einsatz zur Verfügung.

Wie in den letzten Jahren veranstaltete die Max-Eyth-Schule auch diesen Herbst mit dem Meisterkurs ihren Feldtag.

Im Vordergrund stand dieses Jahr wieder die Bodenbearbeitung. Dafür stellte die Firma Schmidt aus Gerstetten-Bissingen einen Kuhn Varimaster 5-Schar Volldrehpflug sowie die BayWa aus Langenau einen Valtra Schlepper T 234 zur Verfügung. Dabei wurde den Meisterschülern in Kleinstgruppen und unter Wahrung der notwendigen Sicherheitsabstände der Ersteinsatz des Pfluges sowie alle wichtigen Einstellarbeiten nähergebracht. Im praktischen Einsatz wurde dabei der Pflug richtig eingestellt sowie mögliche Fehleinstellungen gezeigt und erörtert. Neben dem Pflug kamen weitere Bodenbearbeitungsgeräte zum Einsatz. Horsch stellte dazu einen vierbalkigen Terano FM Grubber zur Verfügung.

Die Firma Landtechnik Länge aus Laichingen rundete die Bodenbearbeitung noch mit einer Scheibenegge Joker von Horsch mit einer Arbeitsbreite von vier Metern und einem Fendt Vario 930 ab. Abgerundet wurde das Thema noch mit einer aufgesattelten pneumatischen Sämaschine Horsch Express KR mit einer Arbeitsbreite von drei Metern. Neben der Technik wurde dabei auch die Maschine für den Ersteinsatz abgedreht und eingestellt. Sämtliche Schlepper dafür stellte die BayWa Langenau zur Verfügung.

Für Fragen standen die beiden Servicetechniker Tobias Walliser und Jens Muschler von Horsch mit ihrem Fachwissen zur Verfügung.


Anzeige