CNH Industrial - Werk in St. Valentin ist „Fabrik des Jahres“

Entwicklungswerk von Case IH und Steyr für hohe Qualitätsstandards und Produktionssysteme ausgezeichnet

CNH Industrial: Werk in St. Valentin ist „Fabrik des Jahres“

Im als ‚Efficient Factory’ ausgezeichneten Werk St. Valentin (Österreich) laufen rund 10.000 Traktoren pro Jahr vom Band.

Das Produktions- und Entwicklungswerk St. Valentin (Österreich) von Case IH und Steyr, in dem Traktoren von 100 bis 300 PS für die Land-, Forst- und Kommunalwirtschaft produziert werden, wurde mit dem Titel ‚Efficient Factory‘ ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um einen der Kategoriepreise, die im Rahmen des ‚Fabrik 2020‘-Wettbewerbs von Fraunhofer Austria und dem Industriemagazin vergeben werden.

Die Preisverleihung bildete den Höhepunkt eines tiefgreifenden Prozesses einschließlich Selbstevaluation, Detailbefragungen, Vor-Ort-Bewertungen und eingehenden Gesprächen mit Schlüsselpersonal.

Nach Vorauswahl blieben vier übrig

Nach einer Vorauswahl blieben von den ursprünglich zehn Unternehmen noch vier übrig. Diese Finalteilnehmer wurden von den Juroren von Fraunhofer Austria und dem österreichischen Industriemagazin einer umfassenden Bewertung unterzogen. Das Produktionswerk St. Valentin, in dem seit 1947 ca. 600.000 Traktoren vom Band gelaufen sind, umfasst eine Fläche von 170.180 m2 und beschäftigt 600 Mitarbeiter aus 18 verschiedenen Ländern.

St. Valentin ist der erste europäische CNH Standort, der den WCM-Silberstatus erhalten hat. Alljährlich verlassen ca. 10.000 Traktoren für Kunden aus Europa, Asien, dem Nahen Osten und Afrika sowie aus Australien und Neuseeland das Werk.

Insgesamt werden am Standort 24 Produktlinien, 98 Modelle und 4.857 Modellvarianten der Marken Case IH und Steyr produziert.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen