Magazin Landtechnik

AGCO :

Zwölf Prozent mehr Umsatz

Der AGCO-Konzern hat das letzte Quartal 2017 mit einem Umsatzplus von 20 % abgeschlossen. Das Gesamtjahr 2017 brachte ein Umsatzwachstum um 12,1 % auf 8,5 Mrd. Dollar.

AGCO: Zwölf Prozent mehr Umsatz

AGCO hat das vierte Quartal 2017 mit einem Nettoumsatz von ca. 2,5 Mrd. Dollar abgeschlossen, was einem Wachstum von ca. 20,7 % gegenüber dem Nettoumsatz im vierten Quartal 2016 entspricht. Der Nettoumsatz im Gesamtjahr 2017 beläuft sich auf ca. 8,3 Mrd. Dollar, was einen Anstieg von ca. 12,1 % gegenüber 2016 bedeutet. „Im Laufe der letzten Jahre haben wir intensiv an Strategien zur Kostensenkung in den Bereichen Einkauf, Produktivität der Werke sowie Produktentwicklung gearbeitet. Damit stehen wir jetzt gut gerüstet da, um neue Wachstumschancen zu verfolgen“, sagt Martin Richenhagen, AGCOs Chairman, President und Chief Executive Officer. Für das Jahr 2018 prognostiziert AGCO dank des positiven Trends auf den Hauptmärkten weitere Gewinnsteigerungen.

Die Umsätze mit Landtechnik waren im Jahr 2017 gemischt. Die Nachfrage nach Traktoren und Mähdreschern war höher als im Vorjahr. Der Absatz in anderen Landmaschinensegmenten blieb weiterhin schwach. Insgesamt erwartet der Konzern, dass der Absatz von Traktoren 2018 im Vergleich zu 2017 relativ gleich bleibt. „Bei Mähdreschern und Heumaschinen erwarten wir leichte Zuwächse“, so Richenhagen.  

Der Absatz in Westeuropa hat sich 2017 verbessert, bleibt aber hinter dem historischen Niveau zurück. Das stärkste Wachstum wurde in Deutschland, Italien und Großbritannien verzeichnet. Die Erholung auf dem Milchmarkt unterstützte den Absatz und half dabei, die Gesamtzuversicht in der Region zu verbessern. Die Einkommen der Landwirte bleiben aufgrund der niedrigen Erzeugerpreise weiterhin unter Druck, werden 2018 hauptsächlich aufgrund besserer Bedingungen bei der Milch und einer höheren Weizenproduktion im Jahr 2017 aber leicht besser erwartet.

2018 prognostiziert AGCO in allen Regionen eine relativ stabile Nachfrage. Der Nettoumsatz werde im Jahr 2018 ein Wert von ca. 9,1 Mrd. Dollar erreichen, was auf ein höheres Absatzvolumen, positive Effekte aus der Preisgestaltung sowie Akquisitionen und Wechselkurseffekte zurückgeht.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus