Magazin Landtechnik

Samson :

Übernahme der französischen Pichon Industries

Das Geschäft der Pichon Industries gehört seit dem 4. Januar 2019 der dänischen Samson Group. Pichon Industries produziert in Frankreich und in Polen ein breites Sortiment an Güllewagen, Anbaugeräten und Streuern.

Samson: Übernahme der französischen Pichon Industries

Samson hat seinen Sitz in Viborg/Dänemark.

Mit der Übernahme von Pichon Industries aus Frankreich will die Samson Group zum europaweit größten Hersteller von Güllewagen sowie zum Komplettanbieter von Güllewagen, Anbaugeräten, Dungstreuern und Mischern für europäische Viehzüchter und landwirtschaftliche Lohnunternehmer werden. „Die beiden Unternehmen ergänzen einander hervorragend hinsichtlich ihrer Produkte, ihrer Produktionsmöglichkeiten und ihrer geografischen Präsenz“, sagt Lars Henriksen, CEO von Samson Agro. 

Die Produkte aus dem Viborger Samson-Werk sind hauptsächlich für Lohnunternehmer und große Zuchtbetriebe bestimmt, wobei Effizienz und Kapazität im Vordergrund stehen. Die Produkte von Pichon sind vorzugsweise für kleine und mittlere Betriebe sowie mittelgroße Lohnunternehmer konzipiert. Dies wird daran deutlich, dass Pichon Güllewagen von 5 bis 30 m³ mit Vakuumfülltechnik produziert, während das Programm von Samson bei 16 m³ anfängt und bis 35 m³ reicht. Bei den Steuern ergibt sich ein ähnliches Bild. Hier beginnt Pichon bei 8 m³, während die neu entwickelte US-Baureihe von Samson bis 40 m³ hat. 

Samson in Viborg steigert nach eigenen Angaben seit mehreren Jahren Umsatz und Volumen, weshalb die Viborger Produktionsanlagen in absehbarer Zeit vor Kapazitätsengpässen stehen werden. Mit der Übernahme der Werke von Pichon Industries in Frankreich und Polen werden die bevorstehenden Kapazitätsschwierigkeiten in Viborg gelöst. Die Werke in Frankreich und in Polen haben freie Kapazitäten. Die komplette französische Fabrik ist erst wenige Jahre alt und die Fabrik in Polen in den letzten Jahren modernisiert. „Wir werden Synergien und Kapazitätsüberhänge der drei Werke künftig nutzen“, so Henriksen. 


SAMSON

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus