Magazin Landtechnik

MTU :

Woodward kauft deutschen Einspritzspezialist L’Orange

Rolls-Royce Power Systems verkauft die deutsche Tochter L’Orange an das amerikanische Unternehmen Woodward. Dennoch bleibt L’Orange Partner und Zulieferer für die Rolls-Royce-Tochter MTU Friedrichshafen.

MTU: Woodward kauft deutschen Einspritzspezialist L’Orange

L'Orange hat seinen Sitz in Stuttgart.

Woodward wird die L‘Orange GmbH und der ihr angehörenden Geschäftsaktivitäten in Deutschland, den USA und China zu einem Unternehmenswert von 700 Millionen Euro übernehmen. L’Orange mit Sitz in Stuttgart hat ca. 1.000 Mitarbeiter, wovon die meisten in Deutschland, aber auch in den USA und China beschäftigt sind. Das Unternehmen gehört zum Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce und ist einer der weltweit führenden Zulieferer von Einspritzsystemen für industrielle Diesel-, Dual-Fuel- und Schwerölmotoren.

L‘Orange liefert die Einspritztechnologie für Motoren, die in einer breiten Palette an industriellen Anwendungen eingesetzt werden, darunter Schiffe, Spezialfahrzeuge, Öl- und Gas-Förderung sowie Stromerzeugung. Der Hersteller beliefert einige der weltweit führenden Hersteller von Spezialdieselmotoren, einschließlich der Tochterunternehmen von Rolls-Royce Power Systems, MTU Friedrichshafen und Bergen Engines, sowie andere Hersteller von langsamlaufenden bis hin zu schnelllaufenden Motoren.

Woodward aus Fort Collins, Colorada (USA) ist ein unabhängiger Entwickler, Hersteller und Dienstleister im Bereich Steuerungssystemlösungen und -komponenten für die Luftfahrt- und Industriemärkte. L‘Orange wird in Woodward L’Orange umbenannt und in Woodwards Industrial Segment integriert. Mit der Übernahme wird Woodward zu einem führenden Technologie- und Systemanbieter von Motorsteuerungssystemen im Markt für Industriemotoren.

Dank einer langfristigen Liefervereinbarung mit einer anfänglichen Laufzeit von 15 Jahren wird L‘Orange auch zukünftig ein wichtiger Partner und Zulieferer für MTU Friedrichshafen und Bergen Engines bleiben.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus