Magazin Landtechnik

LandTechnikDigital :

Diskussionsforum für Landmaschinenhändler, Landwirte und Lohnunternehmer

Das Branchenforum diskutiert am 1. September in Rendsburg Chancen der Digitalisierung in der Landwirtschaft

LandTechnikDigital: Diskussionsforum für Landmaschinenhändler, Landwirte und Lohnunternehmer

Die erste Veranstaltung parallel zur Norla richtete sich im letzten Jahr an den Landmaschinenhandel. Dieses Jahr weitete man die Einladung auch auf Anwender aus.

Am 1. September 2016 geht die Veranstaltung unter dem Namen „LandTechnikDigital – Das Branchenforum“ in die zweite Runde: Mit dem Titel will die Traser Software GmbH, Kiel, das Branchenforum für die gesamte landwirtschaftliche Branche erweitern. „Im ersten Jahr haben wir vor allem Landtechnikfachhändler angesprochen. 2016 weiten wir die Ansprache auf die gesamte Branche aus. Die Digitalisierung betrifft ebenso Landwirte und Lohnunternehmer“, so Traser Geschäftsführer, Torben Weber. „Wir wollen der Branche eine Plattform bieten. Dabei verstehen wir uns als Impulsgeber!“

Das Branchenforum LandTechnikDigital befasst sich mit Zukunftsthemen der Landwirtschaft. „Dabei steht keineswegs unsere Software im Mittelpunkt“, so Weber. „Wir wollen die Zukunft gemeinsam gestalten und die Branche auch im echten Leben vernetzen! Genau deshalb, haben wir LandTechnikDigital ins Leben gerufen.“

2014 entstand im Hause Traser Software die Idee zu dieser Veranstaltung. Für die Kooperation gewann man den Technologiepartner Microsoft, den Verein Digitale Wirtschaft für Schleswig-Holstein e.V. (DiWiSH) und die Norla, Messe Rendsburg. „Modernste Landtechnik ist unser Thema. Deshalb ist die Veranstaltungskooperation mit einer aufstrebenden Landtechnik-Softwarefirma gut bei uns platziert. Wir wollen digitale Potenziale zeigen und mit vernetzter Kommunikation die Zukunft der Agrarwirtschaft gestalten“, so Stephan Gersteuer, Geschäftsführer der Messegesellschaft und Generalsekretär des Bauernverbandes Schleswig-Holstein.

Im September 2015 feierte das Branchenevent im Rahmen der 66. Norla Premiere. Knapp hundert Interessierte folgten der Einladung. Im Mittelpunkt standen der gemeinsame Austausch und das Aufzeigen digitaler Möglichkeiten.

Am 1. September, von 11.30 bis 17.00 Uhr steht im Hause des Bauernverbands Schleswig-Holstein e.V., Grüner Kamp 19–21 in 24768 Rendsburg die Frage im Mittelpunkt: Welche Chancen bietet Digitalisierung für die Landtechnik/-wirtschaft von morgen?

Aus der Landtechnik sind unter anderem Dr. Henning Müller, Kotte Landtechnik, Markus Anders, ILAFA eg Peine, Marco Laukötter, LV digital & traktorpool, Marco Hansen, von Peter Clausen Landtechnik, in der Diskussion dabei.

Digitale Transformation – den Strukturwandel richtig managen anstatt unterzugehen, Chancen der Digitalisierung aus der Sicht eines mittelständischen Landmaschinenherstellers sowie Produkte für den online-Gebrauchtmaschinenhandel stehen unter anderem auf der Agenda der Vorträge am 1. September.

Die Traser Software GmbH entwickelt auf Microsoft Dynamics NAV basierende Software speziell für den Land- und Baumaschinenhandel. Dies umfasst die Branchenlösung Traser mit Software für die Werkstatt, den Verkauf und die Vermietung zugeschnitten für den Land- und Baumaschinenhandel. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich. Weiter Informationen unter www.traser-software.de/events oder branchenevent@traser-software.de


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus