Magazin Landtechnik

Kärcher :

Gegen Unkraut, Schmutz und Kaugummis

Mit dem WRS 200 präsentiert Kärcher ein neues Anbaugerät für Kommunalmaschinen, das unter Hochdruck mit kaltem und heißem Wasser reinigt.

Kärcher: Gegen Unkraut, Schmutz und Kaugummis

Mit dem WRS 200 präsentiert Kärcher ein neues Anbaugerät für Kommunalmaschinen, das mit Hochdruck und mit kaltem und heißem Wasser reinigt.

Kommunen und Dienstleister können mit dem WRS 200 von Kärcher auch auf den kleineren und wendigeren Geräteträgern der 2,5 t-Klasse Unkraut ohne Chemie bekämpfen. Hartnäckiger Schmutz oder Kaugummis sollen sich ebenfalls leicht entfernen lassen. Die schmale Bauweise mit kurzem Überhang vereinfacht das Manövrieren.

Wie bei anderen Maschinen ist auch der WRS 200 mit einem 105 kW-Brenner und einer Hochdruck-Pumpe mit 200 bar ausgestattet. Der Brenner erhitzt das Wasser in unter zwei Minuten auf 98° C. Neben der Hochdruckreinigung ist die Beseitigung von Wildkraut mit Heißwasser eine zentrale Aufgabe. Größere Flächen lassen sich mit einem 1 m breiten Frontbalken bearbeiten. Um Randsteine oder Kanten von Unkraut zu befreien, kann der Fahrer in der Kabine die Seitendüsen aktivieren. Für die manuelle Wildkrautentfernung sind Lanzen in unterschiedlichen Größen verfügbar.

Das WRS 200 entfernt in Kombination mit einer Hochdruck-Pistole und dem passenden Aufsatz im Kaltwasserbetrieb auch Kaugummis und nimmt sie automatisch in einen Sammelbehälter auf. Für die Arbeit auf engen Gehwegen oder zugeparkten Straßen hat Kärcher das WRS 200 so kompakt konzipiert, dass das Heck beim Einlenken innerhalb der Spiegelkontur bleibt. Da das Anbaugerät am Fahrzeugheck angebracht wird, bleibt der Schwerpunkt niedrig. Angebaut wird das WRS 200 über das Kuppeldreieck. 


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus