Magazin Landtechnik

JLG :

1,5 Mio. Teile unter einem Dach

In Born (Holland) ist ein neuer JLG-Standort für das zentrale Ersatzteillager mit über 1,5 Mio. Teilen entstanden. Dank moderner Logistik sind etwa 400 Lieferungen pro Tag möglich.

JLG: 1,5 Mio. Teile unter einem Dach

Das neue JLG-Ersatzteillager hat 14.000 m² und liegt in Born in Holland.

Der Nutzfahrzeughersteller JLG Industries ist mit dem gesamten Ersatzteillager für die Region Europa-Middle East-Afrika (EMEA) vom alten Standort Maasmechelen in Belgien zum neuen Standort Born in Holland umgezogen. Nun sind 1,5 Millionen Teile in einem Gebäude auf ca. 14.000 Quadratmetern untergebracht, während es vorher noch zwei waren.

Über ein einfaches, aber präzises Barcode-System und eine klare Lagerlogistik sollen die Teile schnell auffindbar und den Kunden zur Verfügung gestellt werden können. In das Gebäude ist eine moderne Anlieferungs- und Auslieferungslogistik integriert. Etwa 400 Lieferungen verlassen Born pro Tag. Der größte Teil davon wird per Lkw zu den Kunden gebracht. Weiter entfernte Regionen werden per Schiff bedient. Wenn es allerdings schnell gehen muss, ist das Flugzeug das Transportmittel erster Wahl. „Der Umzug war notwendig, weil wir einfach mehr Platz benötigt haben. Und das ist nun in Born verwirklicht“, erklärt Alexis Ulbrich, Senior Parts Manager EMEA von JLG.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus