Magazin Landtechnik

Häußler :

Gestohlener Rasenroboter per GPS geortet

Dank eines Connect-Moduls konnte Häußler zusammen mit der Polizei einen gestohlenen Husqvarna Automower wiederfinden. 


Häußler: Gestohlener Rasenroboter per GPS geortet

So wird der Standort des Mähroboters angezeigt.

Einer der großen Vorteile von Rasenrobotern ist der eingebaute Diebstahlschutz mittels GPS-Ortung. Bei einigen Modellen ist dieser Diebstahlschutz serienmäßig eingebaut, andere Rasenroboter können nachgerüstet werden. Wie sinnvoll eine Nachrüstung ist, erfuhr im Juli 2018 ein Kunde von Häußler, einem führenden Rasenroboter-Händler aus Schwörzkirch (Baden-Württemberg).


Der Rasenroboter Automower 320 von Husqvarna war auf einem Firmengelände in Munderkingen eingesetzt und dort an einem Wochenende zusammen mit der Ladestation entfernt worden. Der Eigentümer bemerkte den Diebstahl am darauffolgenden Montagmorgen und benachrichtigte sofort die Firma Häußler, die sich wiederum mit der Polizei in Verbindung setzte. "Glücklicherweise hatte der Kunde seinen Automower 320 mit einem Connect-Modul nachrüsten lassen", berichtet Michael Häußler, "So war eine GPS-Ortung über die App problemlos möglich."

Als Standort wurde ein Bach in der Gemeinde Oggelsbeuren, etwa 10 Kilometer vom Tatort entfernt, ermittelt. Dort konnte die Polizei Rasenroboter und Ladestation wenig später sicherstellen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus