Magazin Landtechnik

Fachhochschule Köln :

Förderpreise vergeben

Seit 1986 werden Arbeiten des landtechnischen Nachwuchses ausgezeichnet

Am 11. Dezember jährte sich zum zwanzigsten Mal die Vergabe des Dr. Ing. Erich Schilling Förderpreises. Dieser Preis für Arbeiten von Studierenden wurde 1986 von der Familie Schilling in Gedenken an den Begründer der Fachrichtung Landmaschinenbau an der Staatlichen Nicolaus-Otto-Ingenieurschule, Köln Ubierring, Dr. Ing. Erich Schilling, gestiftet. Diese Fachrichtung war der Vorläufer des Fachbereiches Landmaschinentechnik des heutigen Instituts Landmaschinentechnik und Regenerative Energien der FH Köln. Den ersten Preis erhielt Dipl.-Ing. Nils Pederzani für seine Arbeit „Standardisierung und Optimierung einer automatischen Biomasseverstromungsanlage“. Der zweite Preis ging an Dipl.-Ing. Heiko Schäfer. Sein Thema lautete „Dokumentation, Erprobung und Einbau eines abgasoptimierten Deutz-Dieselmotors der Baureihe 914 in einen Fendt-Traktor der Baureihe Farmer 200“.

Im Rahmen einer Feierstunde des VDI Bezirksvereins Köln, in der Studierende der FH Köln auch Ergebnisse ihrer aktuellen Projektarbeiten vorstellten, wurden die Preise überreicht.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus