Eu-kommission:

Großbetrieben soll es ans Geld gehen

Betriebliche Beihilfeobergrenzen von 300 000 Euro geplant - Scharfe Kritik der Bundesregierung - Erste Säule soll stufenweise um ein Fünftel gekürzt und zweite Säule aufgewertet werden - Zentralverwaltete Modulation im Gespräch

In Brüssel mehren sich die Indizien, dass die Europäische Kommission die Halbzeitbewertung der Agenda 2000-Beschlüsse für einen neuen Anlauf zur Einführung betrieblicher Beihilfenobergrenzen nutzen will. Wie vergangene Woche in der belgischen ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen