Magazin Landtechnik

Deutz-Fahr :

Stufenlos in den Obst- und Weinbau

Mit dem neuen Serie 5 DS TTV stellt Deutz-Fahr erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vor. Der neue Traktor mit mehreren Innovationen ist für den Wein- und Obstbau konzipiert.

Deutz-Fahr: Stufenlos in den Obst- und Weinbau

Der Traktor besitzt drei Arbeitsräume und eine komplette Hydraulikausstattung.

Deutz-Fahr hat mit der neuen Serie 5 DS TTV erstmals einen Spezialtraktor mit stufenlosem Getriebe vorgestellt. Der von Grund auf neu konzipierte Traktor besitzt weitere Innovationen, die das Arbeiten in Sonderkulturen wie dem Wein- und Obstbau erleichtern sollen. Highlights sind die neue Kabine mit einem neuen Bedienkonzept, eine neue leistungsstarke Hydraulikanlage und ein verbesserter Fahr- und Bedienkomfort.

Bei der Motorisierung setzt Deutz-Fahr auf die modernen und sparsamen Turbodieselmotoren „Farmotion“ mit Commonrail und 3- oder 4-Zylindern, die sich in allen Leistungsstufen durch eine kontinuierliche Leistungsentfaltung, ein hohes nutzbares Drehmoment und einen sparsamen Verbrauch auszeichnen sollen. Lieferbar sind zwei 3-Zylinder mit knapp 3 l Hubraum und einer maximalen Leistung von 88 und 97 PS (65 und 71 kW). Dazu kommen noch drei 4-Zylinder mit 3,8 l Hubraum und Leistungen von 88, 102 und 113 PS (65, 75 und 83 kW). Alle Motoren besitzen eine schlanke und kompakte Bauweise, womit große Einschlagswinkel der Vorderräder möglich sein sollen, verspricht der Hersteller.

Das neue stufenlose TTV-Getriebe der Serie 5 DS soll die Effizienz eines mechanischen Getriebes, gepaart mit dem Komfort und der Leichtgängigkeit eines hydrostatischen Getriebes kombinieren. Die Fahrgeschwindigkeit lässt sich stufenlos von 0 bis 40 km/h regeln und wird bei einer kraftstoffsparenden niedrigen Motordrehzahl von nur 1.650 U/min erreicht. Zwei automatisch geschaltete Fahrbereiche stehen zur Verfügung: Arbeitsbereich von 0-22,8 km/h und der Transportbereich von 22,8 bis 40 km/h.

Der neue 5 DS TTV ist zunächst in der DS-Version erhältlich, die mit einer Außenbreite von 1,36 m und zwei Radständen (als 3- und 4-Zylinder) laut Deutz-Fahr zu den wichtigsten Modellen in Deutschland gehört.


Deutz-Fahr

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus