Magazin Landtechnik

Dabekausen :

Schneiden und absaugen in einem Arbeitsgang

Mit dem RM1250 Pro bietet Dabekausen eine Kombination aus Heckenschneider und Häcksler an.

Dabekausen: Schneiden und absaugen in einem Arbeitsgang

Über das Absaugrohr gelangt der Heckenschnitt in den Auffangbehälter.

Als Generalimporteur der englischen McConnel-Geräte präsentiert die niederländische 
JJ Dabekausen BV eine innovative Kombination des RM1250 Pro Heckenschneiders mit einem zusätzlichen Häcksler. Dieser soll die Leistung des „Heckenprofi“ erhöhen: Ein Sichelmäher mit vier Messern und einer Arbeitsbreite von 1,25 Metern schneidet Pflanzenmaterial bis zu 25 mm Durchmesser. Das Schnittgut wird unmittelbar durch den neuen Häcksler zerkleinert und auf Wunsch über ein großzügig dimensioniertes Absaugrohr und einen Ventilator verstopfungsfrei in einen 1,6 Kubikmeter fassenden Auffangbehälter mit einer Entladungshöhe von 2,2 Metern geleitet.

Höhere und gröbere Bestände von Hecken und sonstigem Aufwuchs etwa entlang von Verkehrswegen können so in einem Arbeitsgang geschnitten und das Schnittgut geräumt werden. Damit entfällt ein möglicher, zeitaufwendiger zweiter Arbeitsgang zur Bergung des Schnittguts.

Mit einem PA 4330-Hydraulikarm von McConnel mit einer Reichweite von 4,3 Metern sind laut Dabekausten auf einem völlig ebenen Untergrund Arbeitsgeschwindigkeiten von bis zu 5 km/h möglich. Im Durchschnitt werden etwa 3 bis 3,5 km/h erreicht. Das Eigengewicht des RM1250 Pro liegt bei 130 kg und die Gesamtbreite bei 1,3 Metern.

Als optionales Zubehör sind neben dem Absaugrohr mit Ventilator und dem Auffangcontainer auch verstellbare Stützräder, Mengenteiler und ein Optima Drehteil für 3D-Bewegungen für den Bagger-Anbau verfügbar. Die neuen RM1250 Pro Mulchmähdecks sind ab sofort erhältlich.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus