Magazin Branche

Walterscheid :

Neuen Standort im südtiroler Welsberg bezogen

Moderne Fertigungsanlage mit einer Jahreskapazität von über 600.000 Gelenkwellen

Walterscheid: Neuen Standort im südtiroler Welsberg bezogen

Modernes neues Werk in Welsberg/Südtirol.

Mit dem neuen Werk der Walterscheid Welsberg AG im italienischen Südtirol verfügt die Walterscheid Powertrain Group jetzt über die nach eigener Angabe modernste Anlage der Welt zur Produktion von Doppelgelenkwellen.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von Gelenkwellen für Land- und Baumaschinen verantwortet die Walterscheid Powertrain Group am neuen Produktionsstandort den gesamten Lebenszyklus der Produkte von der ersten Skizze bis zur Serienproduktion. Betriebsleiter Andreas Kaufmann betont, dass schon jetzt „praktisch jeder zweite Traktor mit Allradantrieb in Europa mindestens zwei Doppelgelenkwellen aus den Produktionsstandorten der Gruppe enthält.“

Die neue Produktionsstätte wurde von Bruneck nach Welsberg verlagert. Sie konnte hier optimal in eine größere Industriehalle integriert werden, die von einem anderen Unternehmen übernommen wurde. Das neue Werk ist somit der vierte Standort neben GKN Sinter Metals Bruneck und GKN Driveline Bruneck sowie das 2017 in Betrieb genommene zweite Werk von GKN Sinter Metals in Sand in Taufers, das von der GKN Gruppe im Südtiroler Pustertal gebaut worden war.

Solides Wachstum dank Forschung und Innovation

Der neue Produktionsstandort in Welsberg soll nicht nur die modernste Fertigungsanlage für Doppelgelenkwellen weltweit sein. Mit einer Jahresproduktion von 600.000 Doppelgelenkwellen (axle shafts) sowie 30.000 Mechanics Gelenkwellen (cardan shafts) bietet das Werk mit 220 Mitarbeitern auch eine hohe Produktionskapazität.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus