Regent - Sanierungsverfahren eröffnet

Die österreichische Pflugfabrik hat Insolvenz angemeldet – Produktion läuft derzeit noch weiter

Regent: Sanierungsverfahren eröffnet

Auf der Agritechnica stellte Regent noch seinen neuen Grubber Raptor vor.

Wie mehrere österreichische Medien berichten, hat die Regent Pflugfabrik GmbH aus Attnang-Puchheim Insolvenz angemeldet. Die Schuldenlast betrage rund 4 Mio. Euro. Das Sanierungsverfahren wurde 30. November 2023 am Landesgericht Wels eröffnet, wobei vorgesehen sei, eine Quote von 20 Prozent innerhalb von zwei Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes an die Gläubiger zu zahlen. Es werde weiter produziert und der Unternehmensbetrieb soll aufrecht erhalten werden. Gründe für die wirtschaftliche Schieflage bei Regent seien Krisen wie Corona und der Ukraine-Krieg, die zu Problemen mit Lieferketten und bei der Personalsuche sowie zu Preissteigerungen für Strom und Gas geführt hätten, heißt es. Die Firma Regent wurde 1925 gegründet und beschäftigt rund 60 Mitarbeitende.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen