Anzeige

Magazin Landwirtschaft

Milchmarkt :

Wenig Hoffnung auf schnelle Trendwende

Der stellvertretende MIV-Vorsitzende Holtorf verweist auf das anhaltende Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage und rechnet mit weiteren Preisrücknahmen – Staatliche Eingriffe in die Mengensteuerung lehnt er gleichwohl ab – Auch Boni für freiwilligen Lieferverzicht sind kein geeignetes Mittel zur Marktstabilisierung

Milchmarkt: Wenig Hoffnung auf schnelle Trendwende

Ein hohes Milchangebot drückt auf die Preise.

Wenig Hoffnung auf eine schnelle Trendwende am Milchmarkt hat der stellvertretende Vorsitzende des Milchindustrie-Verbandes (MIV), Hans Holtorf. Im Rahmen des Berliner Milchforums 2016 bezeichnete Holtorf die bestehende Marktlage kürzlich in Berlin ...

 

Der Artikel ist nur für Premium-Kunden lesbar

2016-12

Sie sind noch kein eilbote-Premium-Kunde?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Ja, ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimme diesen ausdrücklich zu.

Premium

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Premium

Anzeige