Magazin Neuheiten

Köckerling :

Präzises Arbeiten im flachen Bodenbereich

Details garantieren spurgetreues Arbeiten am Hang und eine intensive Krümelung des Bodens

Köckerling: Präzises Arbeiten im flachen Bodenbereich

Durch die lange Bauform können große Mengen organischer Masse gut eingearbeitet werden.

Der Allrounder Flatline wurde von Köckerling konzipiert für eine präzise Bodenbearbeitung und die Einarbeitung von schwierigem organischem Material. Um die Arbeitstiefe gerade im flachen Arbeitsbereich einhalten zu können, verfügt der Flatline über vier massive Frontstützräder und eine Doppel-STS-Walze. Die Arbeitstiefe lässt sich hydraulisch vom Schleppersitz aus stufenlos einstellen. Eine gut einsehbare Skala zeigt an, auf welcher Arbeitsposition die Maschine läuft.

Um auch über die komplette Arbeitsbreite der Maschine eine gleiche Arbeitstiefe zu garantieren, ist das Gerät zudem mit einer optimalen Konturanpassung ausgestattet. Die Seitenteile können über- und unterstrecken, so kann die Maschine auch in kupiertem Gelände eine gleichmäßige Arbeitstiefe einhalten. Durch die vier weit auseinander gestellten Frontstützräder wird das Relief der Fläche abgetastet, und der Grubber arbeitet zuverlässig in der eingestellten Arbeitstiefe.

Die Zinken sind auf insgesamt sechs Balken angebracht, sodass auch große Mengen an organischer Masse ausreichend gut eingearbeitet werden können. Eine weitere Besonderheit ist die gute Einebnung der bearbeiteten Fläche, da der Boden aufgrund der großen Baulänge lange in der Maschine verweilt, sich gut mit organischem Material vermischt und anschließend optimal verteilt wird.

Das Einsatzgebiet des Grubbers erstreckt sich von der sehr flachen Bodenbearbeitung bis hin zur 13 cm tiefen Lockerung. Wahlweise stehen verschiedene Werkzeuge zur Verfügung, wie beispielsweise das Wendeschar oder ein Gänsefußschar mit 200 mm Schnittbreite.

Überarbeitet wurden darüber hinaus das Rahmenkonzept und die Scheibenaufhängung für die Kurzscheibenegge Rebell -classic-. Dies betrifft im Besonderen die Aufhängung der Scheiben. Auch die Rebell wurde für die flache Bodenbearbeitung konzipiert.

Halle 12, Stand B41


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus