Magazin Neuheiten

KingKong-Tools :

Längere Standzeiten für Verschleißwerkzeuge

Aufpanzerungsspezialist veredelt jetzt auch Teile für Bodenbearbeitungsgeräte

KingKong-Tools: Längere Standzeiten für Verschleißwerkzeuge

Aufgepanzerte Spitze mit grauem Wolfram-Carbid Schweißauftrag (links) und Hartmetall aufgelötet (rote Spitze).

Seit über 20 Jahren ist die deutsche KingKong-Tools GmbH & Co. KG Hersteller von hartmetallbestückten und aufgepanzerten Verschleißwerkzeugen für Maschinen der Bereiche Recycling, Forst, Wegebau, Spezialtiefbau, Straßenfräsen sowie Bodenstabilisierung.

Aufgrund der zunehmenden Nachfrage erweitert der baden-württembergische Spezialist mit Sitz in Aichhalden nun sein Produktportfolio um hochwertig veredelte Verschleißteile für landwirtschaftliche Maschinen und Arbeitsgeräte. Zum einen sollen diese Werkzeuge eine konstant hohe Arbeitsqualität der Maschinen über einen deutlich längeren Zeitraum als Standard-Werkzeuge sichern. Zum anderen sparen sich die Anwender Arbeitszeit, da die veredelten Werkzeuge weniger häufig gewechselt werden müssen.

Interessierte Kunden können ihren Bedarf mittels des eigens hierfür eingerichteten Anfrageformulars auf www.kingkong-tools.com mitteilen.

Erstmals zu sehen sein werden die jüngsten Ergebnisse der eigenen Produktentwicklung auf der Agritechnica. So sind ab sofort verschiedene Ausführungen an verschleißfesten Schnellwechselspitzen für die Zinken der Kuhn Strip Till–Geräte der Serie Striger 100 erhältlich. Je nach Einsatzbedingungen und -umfang kann zwischen einer hartmetallbestückten Variante und einer mittels Wolfram-Carbid-Auftrag gepanzerten Version gewählt werden.

Halle 26, Stand D36


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus