John Deere:

LVA und LVA Brandenburg fusionieren

Gemeinsames Verkaufsgebiet hat dann insgesamt 310 Mitarbeitende an zehn Standorten und einen Jahresumsatz von ca. 160 Mio. Euro

John Deere: LVA und LVA Brandenburg fusionieren

Der Hauptsitz des Landmaschinen Vertriebs Altenweddingen.

Die beiden John Deere Vertriebspartner Landmaschinen Vertrieb Altenweddingen GmbH (LVA) mit Hauptsitz in Altenweddingen und Landtechnik LVA Brandenburg GmbH mit Hauptsitz in Kleptow fusionieren im Frühjahr 2024 zu einem gemeinsamen Unternehmen.

LVA ist seit mehr als 30 Jahren einer der erfolgreichsten John Deere Vertriebspartner in Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Niedersachsen. Das Unternehmen betreibt sechs eigene Standorte und arbeitet mit sieben Partnerbetrieben zusammen. Der Fachbetrieb für die Rasen- und Grundstückspflegemaschinen wird als LVA-Filiale unter dem Markennamen Galatec geführt. Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebes der Peter Clausen Landtechnik im Jahr 2018 und der Gründung der Firma Landtechnik LVA Brandenburg GmbH wurde die Gruppe um vier Standorte und zwei Partnerbetriebe erweitert. Mit der Fusion sollen sich deutliche Synergieeffekte ergeben.

Bei den Ansprechpartnern für die Kunden gibt es keine Änderungen, da alle Mitarbeitenden dem Unternehmen erhalten bleiben und die bestehenden Standorte weitergeführt werden. Das gilt auch für die Geschäftsführer, die im fusionierten Unternehmen ihre Funktion beibehalten und regional- sowie themenspezifische Aufgaben übernehmen.

Das größere Verkaufsgebiet hat dann insgesamt 310 Mitarbeitende an zehn Standorten und einen Jahresumsatz von ca. 160 Mio. Euro.

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen