Fendt:

Steigende Agrarpreise werden die Investitionsbereitschaft stimulieren

Nach Ausnahmejahr 2008 ging der Umsatz allerdings um 12 Prozent zurück – Aufgrund der anhaltenden Marktschwäche rechnet der Landtechnikhersteller mit weiterem Minus von bis zu 10 Prozent – Steigende Agrarpreise dürften jedoch für eine bessere Investitionsbereitschaft sorgen

Fendt: Steigende Agrarpreise werden die Investitionsbereitschaft stimulieren

Neues Flaggschiff: Fendt Vario 939 mit 390 PS.

Der Landtechnikhersteller Fendt rechnet damit, dass die Stimmung und die Investitionsbereitschaft unter den Landwirten nach dem starken Preisverfall bei Agrarprodukten wieder steigen werden. Allerdings würden die Landwirte aus den Erfahrungen mit den ...

 

Der Artikel ist leider nur für Premium-Kunden lesbar

Eilbote Premium Artikel

Fordern Sie jetzt Ihren kostenlosen Premium-Testzugang an!

Ihre Vorteile:

  • Sofortiger Zugriff auf alle Artikel sowie das Archiv
  • Topaktuelle Branchen-Nachrichten
  • Drucken und Speichern aller Artikel

Sie sind bereits eilbote-Premium-Kunde?

Melden Sie sich jetzt an, lesen Sie diesen und andere geschützte Artikel und genießen Sie Ihre weiteren Premium-Vorteile!

Mehr zu Hersteller Fendt

Fendt

Herstellerdaten Fendt

  • Umsatz in Mio. €: 6748 (AGCO Konzernumsatz)
  • Anzahl Mitarbeiter: 14500
  • Branche: Landtechnik
  • Website: http://www.fendt.com

Weitere Artikel zum Thema

weitere aktuelle Meldungen lesen