Magazin Branche

Deutz-Fahr :

Blütentraktor wirbt für Artenvielfalt in Bayern

Traktor für eine Werbetour durch den Süden gesponsert

Deutz-Fahr: Blütentraktor wirbt für Artenvielfalt in Bayern

Die Vertreter von Deutz-Fahr, Klaus Schöber (Vertriebsleiter Nord, l.) und Stefan Haselmayr (Vertriebsleiter Süd, r.) nahmen den Schlepper von BBV-Referent Ludwig Kraus (Mitte) entgegen.

Mit der Rückgabe des Blütentraktors bei Deutz-Fahr in Lauingen ist die Schleppertour des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) am 8. Oktober zu Ende gegangen. Auf seiner Strecke durch Bayern legte der von Deutz-Fahr gesponserte Traktor vom Typ 6.130 TTV mehr als 3.600 Kilometer zurück. „Mit der Aktion haben wir eindrucksvoll gezeigt, welch vielfältigen Einsatz Bauern für den Artenschutz leisten“, sagt Bezirkspräsident Alfred Enderle, der den Vorsitz im Landesfachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit innehat.

Ob Blühflächen, Lerchenfenster, Hamsterstreifen, Landschaftspflege mit Hochlandrindern oder der Schutz von Ackerwildkräutern – fast 70 Projekte stellte der Bauernverband im Rahmen der Tour an rund 50 Orten vor. „Wir haben vielerorts für Aha-Effekte gesorgt, denn oft wissen die Leute nicht, was die Land- und Forstwirtschaft schon alles für die Umwelt und den Artenschutz leistet. Beim Klimaschutz sind wir Teil der Lösung“, so Enderle.


Deutz-Fahr

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus