Magazin Neuheiten

Claas :

Optimale Anpassung

Mit den Disco 3600 Move und Disco 3200 Move in Varianten mit und ohne Aufbereiter die Disco-Baureihe um sechs neue Frontmähwerkmodelle erweitert

Claas: Optimale Anpassung

Herzstück der Disco Move-Mähwerke ist der völlig neu entwickelte Anbaubock mit integrierter Kinematik.

Claas erweitert die Baureihe „Disco“ um sechs neue Frontmähwerkmodelle. Neu sind die Modelle Disco 3600 Move und Disco 3200 Move. Die innovative Konstruktion erlaubt eine Bewegungsfreiheit von 1.000 mm unabhängig von den Unterlenkern der Fronthydraulik für eine optimale Bodenanpassung des Mähbalkens. Die neuen Mähwerke sind in 3,0 m und 3,4 m Arbeitsbreite ohne Aufbereiter (F) sowie optional mit Zinken-(FC) oder Walzenaufbereiter (FRC) erhältlich.

Herzstück der Disco Move-Mähwerke ist der völlig neu entwickelte Anbaubock mit integrierter Kinematik. Er erreicht eine Bodenanpassung von 600 mm nach oben und von 400 mm nach unten. Größere Bodenunebenheiten werden sicher ausgeglichen. Ein seitliches Pendeln der Mäheinheit über den Tragbolzen ist ebenfalls möglich. Dieser ist um 30 Grad geneigt. Damit pendelt die Mäheinheit seitlich leicht schräg nach hinten und kann Hindernissen ausweichen. Zudem wird die Bodenanpassung weiter verbessert.

Der Mähbalken selbst soll auf feinere Bodenkonturen dank des untenliegenden Balkendrehpunkts schnell reagieren. Vor allem bei größeren Traktoren und hohen Fahrgeschwindigkeiten biete die Kombination des neuen Anbaubocks mit dem untenliegenden Drehpunkt eine sehr gute Konturführung. Die Unterlenker bleiben in einer fixen Position und haben keinen Einfluss auf die Bodenanpassung. Die im Anbaubock integrierte Hydraulik übernimmt auch das Ausheben des Mähbalkens am Vorgewende. Die hydraulische Entlastung Active Float ist serienmäßig ebenfalls im Anbaubock integriert.

Claas Vertriebsgesellschaft mbH Deutschland

D-33428 Harsewinkel

Telefon (0 52 47) 12 22 39

Telefax (0 52 47) 12 11 64

www.claas.de

 

 


Claas

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus