Magazin Neuheiten

Case IH :

Bodensensor soll Effizienz erhöhen

Service und Vertrieb des Bodensensors Topsoil Mapper von Geoprospectors in Deutschland, Österreich, Schweiz und anderen Ländern in Europa

Case IH: Bodensensor soll Effizienz erhöhen

Beim Einsatz des Topsoil Mappers ist es möglich, während jeder Arbeitsfahrt aktuelle Bodeninformationen aufzuzeichnen. Diese können dann für die weitere Applikationsplanung weiterverwendet werden.

CNH Industrial arbeitet künftig mit dem österreichischen Technologieanbieter Geoprospectors zusammen. So nimmt Case IH den Bodensensor „Topsoil Mapper“ mit in sein Produktportfolio auf und übernimmt dafür Service und Vertrieb in den Ländern Deutschland, Frankreich, den Beneluxstaaten, Polen, Ungarn, Ukraine, Bulgarien, Rumänien und der Republik Moldau. Mit der Kombination eines modernen Sensorsystems mit den Vorteilen moderner Traktorentechnologie sollen Landwirte Betriebsmittel reduzieren und Arbeitseffizienz erhöhen können. Der Sensor ermöglicht eine bodenoptimierte und automatisierte Ansteuerung von hydraulisch gesteuerten Bodenbearbeitungsgeräten via Isobus.

Der „Topsoiler“ kann die relevanten Bodenparameter in Echtzeit erfassen und diese dem Jobrechner der Bodenbearbeitungsmaschine zur Tiefenführung zur Verfügung stellen. Dazu wird der Sensor vor dem Traktor installiert. Die erfassten Messwerte werden vom Jobrechner des Sensors unmittelbar in Steuerbefehle für die Bodenbearbeitung umgerechnet und per Isobus an den Jobrechner der Maschine übertragen.

Case IH bietet neben dem Sensor im Rahmen eines Komplettpakets auch einen Isobus-Jobrechner als Nachrüstbausatz für jedes beliebig hydraulisch ansteuerbare Bodenbearbeitungsgerät an. Damit sollen vor allem bestehende Maschinen flexibel und unkompliziert nachgerüstet werden können.

Der Topsoil Mapper kann entweder als Sensorkomponente oder als spezielle Frontgewichtslösung bestellt werden. Die Variante als integrierte Frontgewichtslösung ist vor allem dann attraktiv, wenn für die Bodenbearbeitung ohnehin ein Gegengewicht im Fronthubwerk mitgeführt werden muss.

Case IH präsentiert das System bei den DLG-Feldtagen vom 12. bis 14. Juni 2018 in Bernburg.

CNH
Industrial Deutschland GmbH
D-74076 Heilbronn
Telefon (0 71 31) 64 49-0
www.caseih.com


Case IH

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus