Magazin Branche

Ziegler :

Maschinenprogramm weiter vertieft

Mannschaft um Produktspezialisten erweitert

Ziegler: Maschinenprogramm weiter vertieft

Grubber und Scheibeneggen von Ziegler Cultivation ergänzen das Programm.

In Hannover zu sehen: Der Maispflücker „Corn Champion“

In Hannover zu sehen: Der Maispflücker „Corn Champion“

Auf der Agritechnica 2019 präsentiert Ziegler sein komplettes Sortiment und die aktuellen Neuheiten. Besonders interessant: Die neuesten Maschinengenerationen für die „Corn-Champion“ Maispflücker – ausgestattet mit dem „Professional Drive“, sowie der Field Profi 3002, ein neuer leistungsstarker und robuster Grubber.

Um seine Kunden optimal zu betreuen und zu erreichen, hat Ziegler seinen Vertrieb erweitert und optimiert. Neben Admir Muratovic, Ansprechpartner für Claas und Deutz-Fahr, Gerhard Reich Ansprechpartner für New Holland, Case IH, John Deere, Agco und MacDon, und Josef Ziegler in der Vertriebsleitung ist ab sofort Peter Grabmann Leiter für den Bereich Gülletechnik mit an Bord. Grabmann betreut alle Baureihen der Güllefässer, Güllegrubber und Güllescheibeneggen.

Diesen Sommer war Ziegler mit den eigenen Cultivator-Produkten mit einer eigenen Road- show unterwegs: Drei Lkw fuhren mit insgesamt sieben Stopps Ziegler-Handelspartner in ganz Deutschland und Österreich an. Die Händler stellten die Schlepper, die Maschinen brachte das Ziegler-Team mit. Die Besucher der Roadshow konnten vor Ort Grubber, Scheibeneggen, Cambridgewalzen und Leichtgrubber im Einsatz erleben und sich die Produktvorteile vom Roadshow-Team im Detail erklären lassen. Teilweise kamen bis zu 500 Besucher zu einer der Vorführungen.

Weiter konnte das Unternehmen aus Pöttmes in diesem Jahr neue Handelspartner in Deutschland, England, Irland und Dänemark gewinnen.

In der neuen Saison bietet Ziegler einen neuen Service: Kunden können werkmäßig alle Schneidwerkwagen komplett montiert bestellen – inklusive TÜV-Abnahme.

Halle 13, Stand C30


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus