Magazin GaLaBau 2018

Yanmar :

Traktoren im Bereich von 22 bis 59 PS

Komplettes Produktangebot an Traktoren, Geräten für Landschaftsbau, Ackerbau und Kommunalarbeiten

Yanmar: Traktoren im Bereich von 22 bis 59 PS

In Nürnberg stellt Yanmar auch die Serie YT3 mit Modellen bis zu 59 PS aus.

Yanmar präsentiert das komplette Angebot seiner Traktorenbaureihen SA und YT, die allesamt nach den neuen Normen der EU-Verordnung (EG) Nr. 167/2013 zugelassen sind. Gezeigt wird auch das komplette Angebot an kompakten Bodenfräsen.

Die Baureihen (verfügbare Versionen von 22 bis 60 PS) wurden für den professionellen Einsatz entwickelt. Sie werden in den verschiedenen Bereichen von Experten des Grünflächenmanagements eingesetzt, darunter Landschaftsbauer, Gärtner, Kommunen und Unternehmen.

Die Baureihe SA besteht aus zwei Modellreihen. Der SA221 ROPS ist ein Traktor der Subkompaktklasse. Mit 22 PS hat er genug Leistung für einen anspruchsvollen Privatbesitzer oder professionellen Nutzer. Er ist 1,15 m breit und dreht auf einem Radius von 2,4 m. Die neu entworfene und geräumige Lochmann Kabine steht als Option zur Verfügung. Mit seiner maximalen Höhe von nur 2,06 m kann er in die meisten Garagen einfahren.

Der SA424 hat 26 PS, 23 km/h, 713 kg Hubkapazität am Heck und optional 540 kg Zuladungskapazität. Außerdem besitzt er eine direkt vom Motor angetriebene Zuidberg Zapfwelle sowie ein Fronthubsystem. Die Luxury-Lochmann-Kabine mit unter 84 dB(A) bietet einen geräumigen Arbeitsplatz mit Heizung, optionaler Kühlung und extragroßer Rundumverglasung.

Der neue YT2 Traktor ist mit einer ab Werk verbauten Yanmar-Kabine ausgestattet. Er hat eine Durchfahrtshöhe von 2,08 m auf Galaxy Garden Pro-Bereifung. Die großen, weit öffnenden Türen und der Flachboden sollen dem Fahrer den Einstieg erleichtern. Die abfallende Motorhaube gewährt die Sicht auf die Frontgeräte. Die Kabine mit weniger als 82 dB(A) ist serienmäßig mit Heizung, integrierter Klimaanlage, Heckscheibenheizung und Frontscheibenwischer ausgestattet. Optional sind Heckscheibenwischer und die Kotflügel vorne.

Der Yanmar Common-Rail-Dieselmotor mit 3 Zylindern und 1.642 cm3 leistet 35 PS in der niedrigen Schadstoffklasse 5. Der selbst entwickelte Partikelfilter hat ein Wartungsintervall von 6.000 Stunden.

Der Fahrzeugantrieb erfolgt über ein hydrostatisches Getriebe. Damit kann der Fahrer ohne Gangwechsel von 0 bis 31 km/h beschleunigen, das elektronisch betätigte Allrad-Nassbremssystem soll für sicheres Anhalten sorgen. Optional kann der Traktor für die jeweiligen Arbeitsanforderungen zum Beispiel mit einem Fronthub- und Zapfwellensystem von Zuidberg, mit einem Yanmar Lader oder einem Yanmar Überfahrmähwerk mittig an der unabhängigen Mittelzapfwelle ergänzt werden.

Im Bereich von 47 bis 59 PS stellt Yanmar in Nürnberg die Traktorenbaureihe YT3 vor.

Yanmar Europe B.V.

NL-1332 BS Almere

Telefon 00 31-36-5 49 32 00

Telefax 00 31-36-5 49 32 09

www.yanmaragriculture.eu

Halle 7, Stand 402


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus