Magazin Branche

Stoll :

Stabübergabe

Dr. Jens Willenbockel und Guido Marenbach folgen als Geschäftsführer auf Sven Reinke

Stoll: Stabübergabe

Dr. Jens Willenbockel und Guido Marenbach (r.).

Der Frontlader-Spezialist Stoll mit Stammsitz in Lengede bei Hannover setzt jetzt verstärkt auf beschleunigtes Wachstum in globalen Märkten. Hierfür haben am 1. Juli zwei Nachfolger den Stab von Sven Reinke, dem bisherigen Geschäftsführer, übernommen. Dr. Jens Willenbockel, Wirtschaftsingenieur Maschinenbau, und Guido Marenbach, technischer Betriebswirt, teilen sich gemeinsam die Geschäftsführung und wollen den internationalen Wachstumskurs von Stoll fortsetzen. Beide bringen umfangreiche Erfahrungen aus führenden Unternehmen des deutschen Maschinenbaus, der Nutzfahrzeugbranche und der internationalen Automobilzulieferindustrie mit.

Das Management der Eigentümergesellschaft Deutsche Mittelstand Beteiligungen GmbH (DMB) mit den Geschäftsführern Peter Welge und Dr. Dirk Tetzlaff dankte dem bisherigen Geschäftsführer Sven Reinke für sein Engagement. Reinke habe wesentlich den Umbau der Fabrik mit den damit verbundenen Prozessoptimierungen durch alle Bereiche geprägt. Er hatte 2009 bei Stoll als kaufmännischer Leiter begonnen und war seit 2012 Geschäftsführer der Stoll Gruppe.