Magazin Landwirtschaft

Sachsen-Anhalt :

Genaues GPS-Signal für Agrarbetriebe

Landwirte in Sachsen-Anhalt können ab sofort weitgehend kostenfrei auf zentimentergenaue GPS-Signale zugreifen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Prof. Reiner Haseloff und Verkehrsminister Thomas Webel schalteten das System am 28. März auf dem Agrarbetrieb der Bläsig GbR in Rodersdorf frei.

Damit müssen Agrarbetriebe für die Nutzung von Präzisionstechnik nicht mehr in teure Korrektursysteme für das allgemein verfügbare, aber nur auf 10 m genaue GPS-Signal investieren, sondern können gegen eine geringe Anmeldegebühr beim Land den direkten Zugang zu dem genauen Signal erhalten.

Der Präsident des Bauernbundes Sachsen-Anhalt, Jochen Dettmer, würdigte die Freischaltung der kostenlosen Satellitensignale als „wichtigen Baustein für die weitere Digitalisierung der Landwirtschaft“.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus