Magazin Landwirtschaft

Österreich :

Einkommen kräftig erholt

Bei den Einkommen aus landwirtschaftlicher Tätigkeit zeichnet sich in Österreich nach Einbußen in den Jahren 2012 bis 2015 und einer ersten Erholung im darauffolgenden Jahr für 2017 eine sehr positive Entwicklung ab. Das zeigen die Ergebnisse der zweiten Vorschätzung im Rahmen der landwirtschaftlichen Gesamtrechnung (LGR), die jetzt von der Statistik Austria vorgelegt wurden.

Demnach erhöhte sich 2017 das durchschnittliche landwirtschaftliche Einkommen je Arbeitskraft – gemessen als Nettowertschöpfung zu Faktorkosten – im Vorjahresvergleich real um 18,8 %; im Jahr 2016 war ein Anstieg um 12,3 % verzeichnet worden. Maßgeblich für die Zunahme im Jahr 2017 waren nach Angaben der Wiener Statistiker die deutliche Erholung der Milchpreise sowie eine gute Weinernte vor dem Hintergrund der frostbedingten Ernteausfälle des Vorjahres. Der Gesamtproduktionswert der österreichischen Landwirtschaft wird in der neuen Vorschätzung für 2017 auf rund 7,3 Mrd. Euro beziffert; gegenüber 2016 wäre das ein Plus von 6,8 %.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus