Magazin Branche

Krone/ATECH :

Sieben auf einen Streich

Lohnunternehmen Gradl investiert in neue Technik

Krone/ATECH: Sieben auf einen Streich

Maschinenübergabe an das Lohnunternehmen Gradl (v. l.): Andreas Gradl, Lukas Meredig, Dominik Lutter, Stefan Gradl, Patrick Mohr sowie Martin Braun (Verkaufsberater ATECH), Andreas Weiß (Krone Werkbeauftragter) und Matthias Brand (Geschäftsführer ATECH).

Rechtzeitig zur neuen Saison erhielt jetzt das Lohnunternehmen Gradl sieben neue Maschinen für die Grundfutterbergung. Neben den Feldhäckslern Big X 630 und Big X 780 überreichten Martin Braun und Matthias Brand vom Händler ATECH auch noch einen selbstfahrenden Hochleistungs-Mähaufbereiter der Baureihe Big M 450 CV sowie vier Ladewagen der Baureihe ZX 430 GL.

Damit baut das Lohnunternehmen Gradl seine Kompetenz als schlagkräftiges und zuverlässiges Lohnunternehmen weiter aus. „Gerade in der Futterbergung werden die Zeitfenster in der Erntesaison immer enger; wenn das Wetter passt, will jeder Kunde sein Futter schnellstmöglich geerntet haben, damit es eine bestmögliche Qualität hat. Um diesem Anspruch immer gerecht werden zu können, setzen wir auf leistungsstarke und bewährte Technik“, erläuterten Andreas und Stefan Gradl anlässlich der Maschinen-Übergabe bei der Firma ATECH in Velburg (Oberpfalz). Mit den Neumaschinen hat Gradl nun mehr als 20 Krone Maschinen im Einsatz. „Wir setzen seit rund 25 Jahren auf Krone-Technik und schätzen hier die Arbeitsqualität und Schlagkraft. Hinzu kommt natürlich der vorbildliche Service, den uns unser Händler ATECH hier vor Ort bietet“, betonten Andreas und Stefan Gradl weiter.

Das Lohnunternehmen Gradl mit Hauptsitz in Bernla bei Velburg bietet umfassende landtechnische Dienstleistungen von der Aussaat bis hin zur Ernte und ist mittlerweile in den Landkreisen Neumarkt und Amberg-Sulzbach aktiv.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus