Magazin Demopark 2019

Kersten Arealmaschinen :

Komfortabler Einachser und Hybrid-Raupe

Elektronische Einhand-Steuerung statt mechanischer Hebel

Kersten Arealmaschinen: Komfortabler Einachser und Hybrid-Raupe

Neu ist auch die Vertikal-Wildkrautbürste.

Comfort Drive ermöglicht die Bedienung ohne den Blick senken zu müssen.

Comfort Drive ermöglicht die Bedienung ohne den Blick senken zu müssen.

Bislang werden am Einachser-Bedienpult über verschiedene mechanische Hebel die Fahrgeschwindigkeit und Fahrtrichtung gesteuert. Eine elektronische Einhand-Steuerung mit dem Namen „Comfort Drive“ übernimmt jetzt diese Funktionen. Angebracht am Lenker unterhalb des Handgriffs, können über verschiedene Tasten alle Fahrfunktionen bedient werden. Dadurch ist die Handhabung des Einachsers nicht nur einfacher, sondern auch sicherer, denn der Bediener muss jetzt nicht mehr gleichzeitig die Fahrstrecke und das Bedienpult im Blick haben und kann bei veränderten Bedingungen reagieren. Alle Einachser der Typen Hydro, Master und Alpin können damit ausgestattet werden, auch an älteren Geräten ist die Nachrüstung möglich. Das System wird erstmals auf der Demopark präsentiert.

Ebenfalls neu in Eisenach dabei ist die funkferngesteuerte Mähraupe mit Elektroantrieb. Das Antriebskonzept basiert auf einem seriellen Hybriden, der Verbrennungsmotor erfüllt einzig die Funktion, den Generator zu betreiben. Die entstehende Energie wird sowohl zum Betrieb der Elektromotoren genutzt als auch in ein Akkupaket als Puffer gespeist, wodurch auch ca. 1.000 m ohne Benzinmotor gefahren werden können. Sämtliche Verbraucher sind elektrisch betrieben, dies beinhaltet auch den Antrieb des Mähwerkes. Durch den Puffer werden Leistungsschwankungen der Verbraucher und die überschüssige Energie des Generators aufgefangen. In einem weiteren Schritt können optional auch andere Geräte, zum Beispiel Schlegelmäher, angebaut werden.

Stand B-217


Herstellerdaten Kersten
Website: www.kersten-maschinen.de

Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus