Magazin Branche

Fricke Landmaschinen :

Vier auf einen Streich

Krampe Quartett für Lohnunternehmen Wiegels

Fricke Landmaschinen: Vier auf einen Streich

Feierliche Übergabe des Krampe-Quartetts in Winsen/Luhe: Frank König, Geschäftsführer Fricke Landmaschinen, die Kunden Inge Wiegels und Ernst-Ulrich Wiegels sowie Fricke Verkaufsberater Ulrich Bartels (v.l.).

Das Lohnunternehmen Wiegels aus Wulfsen in Niedersachsen übernahm bei der Fricke Landmaschinen Betriebstätte Winsen/Luhe kürzlich vier identische Krampe Typ HP 20-Muldenkipper. Die Mulden wurden am Samstag ausgeliefert, um gleich am Montag ihren Dienst zu verrichten. Sie werden auf Großbaustellen eingesetzt, um im Nahverkehr Erde zu bewegen.

Diese vier nagelneuen Mulden ersetzen vier gebrauchte Mulden desselben Typs, die Wiegels nun turnusgemäß tauschte. Die HP 20 Mulden mit Tandemachsen haben ein zulässiges Gesamtgewicht von 22 Tonnen und ein Volumen von 12,5 m3. Krampe war der erste Hersteller, der eine Halbrundmulde auf ein Tandem-Fahrgestell montierte. Der Kippzylinder sitzt vor der Stirnwand der Halbrundmulde, so dass die Hydraulik dort ansetzt, wo das Heben am leichtesten ist. Zudem werden dadurch Verwindungen zwischen Fahrgestell und Mulde minimiert.„Aufgrund der guten Erfahrungen habe ich mich erneut für das Haus Fricke und das Fabrikat Krampe entschieden.

Die Fahrzeuge von Krampe sind sehr stabil und standsicher. Auch der sehr gute Wiederverkaufswert der gebrauchten Krampe Kipper war für mich kaufentscheidend. So konnte ich bereits im Vorfeld alle Gebrauchtfahrzeuge selbst verkaufen“, berichtet Ernst-Ulrich Wiegels bei der feierlichen Übergabe in der Fricke-Betriebsstätte Winsen/ Luhe. Neben dem Bereich Erdbewegungen ist das Lohnunternehmen Wiegels vor allem in der überbetrieblichen Gülleausbringung aktiv. Neuerdings bietet das Lohnunternehmen mit 25 Mitarbeitern auch Maishäckseln an. In der dem Lohnunternehmen angegliederten Landwirtschaft hat sich Wiegels auf den Anbau und die Vermarktung von Kartoffeln spezialisiert.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus