Magazin Branche

CNH :

Schwieriger Start ins Jahr

Umsatz und Gewinn von CNH Industrial gehen im ersten Quartal deutlich zurück

CNH: Schwieriger Start ins Jahr

Das umsatzstärkste Segment „Agricultural Equipment“ ist im ersten Quartal um 9,9 % auf insgesamt 2,1 Mrd. Euro (2,2 Mrd. US-Dollar) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen.

Der Landmaschinen- und Nutzfahrzeughersteller CNH Industrial gibt die ersten Quartalszahlen für dieses Jahr bekannt und muss deutliche Rückgänge hinnehmen. Das Unternehmen meldet für die ersten Monate des Jahres einen konsolidierten Nettoumsatz von 5,1 Mrd. Euro (5,5 Mrd. US Dollar), was einen Rückgang von 15 % gegenüber dem ersten Quartal 2019 darstellt. Während CNH im gleichen Zeitraum noch einen Nettogewinn von 244,5 Mio. Euro (264,0 Mio. US-Dollar) verzeichnete, meldet der Hersteller nun für die ersten Monaten 2020 einen Verlust von 50,0 Mio. Euro (54,0 Mio. US-Dollar). Die negative Entwicklung führt das Unternehmen zurück auf die veränderten Marktbedingungen durch die Corona-Pandemie und die zuvor angekündigten Maßnahmen zum Abbau der Lagerbestände der Händler.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus