Magazin Branche

Case IH :

Garantieschutz erweitert

Aktion bis 31. Juli: Kostenlose Anschlussgarantie für Puma, Optum, Magnum und Quadtrac für weitere zwei Jahre oder insgesamt 3.000 Betriebsstunden

Mit der neuen „Safeguard Warranty“ von Case IH profitieren Kunden in Deutschland, die bis zum 31. Juli 2020 einen neuen Puma, Optum, Magnum oder Quadtrac kaufen. Nach Ablauf der Basisgarantie von einem Jahr erhalten sie eine kostenlose Anschlussgarantie für den neuen Traktor für weitere zwei Jahre, beziehungsweise 3.000 Betriebsstunden. In der Praxis bedeutet dies zusätzliche Planungssicherheit, Schutz vor unerwarteten Instandsetzungskosten und eine genaue Betriebskostenkontrolle. Die Anschlussgarantie bietet die gleiche Absicherung wie die Original-Basisgarantie von Case IH. Im zweiten und dritten Jahr gibt es einen Eigenbehalt von 300 Euro. Sie kann innerhalb des Marktes übertragen werden, wenn die Maschine während der Garantiefrist veräußert wird.

Günter Keplinger, verantwortlich für After Market Solutions von Case IH, sieht die Vorteile des neuen Garantieangebots darin, dass im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Anschlussgarantien alle Komponenten abgedeckt sind und so Original-Ersatzteile und -Betriebsflüssigkeiten verwendet werden. Dies soll den höchstmöglichen Rest- beziehungsweise Wiederverkaufswert gewährleisten. Einen weiteren Vorteil sieht Keplinger in der schnellen Instandsetzung im Gegensatz zu versicherungsgebundenen Anschlussgarantien: „Unter Umständen muss der Kunde die abschließende Bewertung und Entscheidung des Versicherers abwarten, wodurch sich der Beginn der Instandsetzungsarbeiten verzögert. Das bedeutet längere Ausfallzeiten, Unannehmlichkeiten und Kosten.“


Case IH