Magazin Branche

Agravis :

Landtechnik-Welt trifft sich zu sechs weiteren Auktionen in Meppen

Exklusive Vereinbarung mit Ritchie Bros.

„Europas größte Landtechnik-Auktion“ bleibt in Meppen. Die Agravis Raiffeisen AG und das renommierte Auktionshaus Ritchie Bros. Auctioneers haben dazu aktuell eine exklusive Vereinbarung getroffen, die beide Seiten für die kommenden drei Jahre mit sechs Auktionen aneinander bindet. Das Auktionsvolumen, das in den sechs Versteigerungen bei der Agravis Technik Center GmbH in Meppen unter den Hammer kommen soll, beträgt rund 30 Mio. Euro.

In diesem Jahr hatten die Agravis Raiffeisen AG und Ritchie Bros. Auctioneers aufgrund der vielen Nachfragen zwei Veranstaltungen angeboten. Eine Vor-Ernte-Auktion fand bereits im Juni statt und erzielte einen Umsatz von 6 Mio. Euro, die gerade abgelaufene Auktion am 22. November sorgte für rund 8,4 Mio. Euro Auktionsumsatz. „Dieser positive Verlauf und die äußerst positive Grundstimmung verbunden mit der guten Aussicht, dass wir durch unseren Agravis-Technik-Verbund auch weiterhin ausreichend gute gebrauchte Landmaschinen zur Verfügung stellen können, war letztendlich ausschlaggebend für die weitere exklusive Zusammenarbeit mit Ritchie“, betont Vorstandsmitglied Schulte-Althoff.

Rund 1.000 Landmaschinen sind bei den beiden 2007-Versteigerungen unter den Hammer gekommen. Das ist auch die Richtschnur für die folgenden Veranstaltungen, die wieder Ende Mai/Anfang Juni und im November bei der Agravis Technik Center GmbH in Meppen über die Bühne gehen sollen.


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus