Landtechnik

Lely

Über das Unternehmen Lely

Lely International N.V. ist ein auf die Herstellung von Landtechnik rund um die Milchviehhaltung spezialisierter Hersteller mit Schwerpunkt Futtererntemaschinen und Melktechnik. Das Unternehmen wurde 1948 von den Brüdern van der Lely gegründet und hat den Hauptsitz heute im niederländischen Maasluis.

Entwicklungsgeschichte des Unternehmens Lely International N.V.

Die Gründung des Unternehmens wurde begleitet von der Patentierung des hoch innovativen Sternradschwaders. Als weiteres Produkt kam in den nächsten Jahren der Einscheiben-Düngerstreuer hinzu. Mit der Lelyterra Kreiselegge gelang dem Unternehmen der Durchbruch auf dem internationalen Markt und läutete gleichzeitig den Beginn der Internationalisierung von Lely zur Lely-Gruppe ein. Bereits 1963 waren Anteile an dem deutschen Mähdrescherhersteller Dechentreiter erworben worden, jedoch ging die Lely-Dechentreiter Maschinenbaufabrik GmbH 1970 überraschend in Konkurs.

1992 brachte Lely den Melkroboter Astronaut auf den Markt, der die Abläufe in der Milchviehwirtschaft revolutionierte. 1994 wurde der deutsche Pressenhersteller Welger erworben, jedoch nach einiger Zeit wieder verkauft. Im Bereich der Futterernte konnte Lely 1997 mit dem Lotus den weltgrößten Zettwender mit zwölf Wendekreiseln präsentieren, der über zehn Jahre konkurrenzlos das größte Gerät in diesem Segment bleiben sollte. Der Lotus 2010 Wender mit einer Arbeitsbreite von mehr als 20 m reihte sich in diese Tradition später ein.

Anfang der 2000er Jahre entwickelte Lely mit dem MQC Milchqualitätssensor das erste System, das in der Lage war minderwertige Milch anhand eines bestimmten Parameters zu erkennen und von der hochwertigen zu trennen. In der Melktechnik erfuhr der Astronaut Melkroboter ständige Erweiterungen, sodass heute der Astronaut A4 eines der modernsten Melksysteme der Welt darstellt. Eine weitere Innovation bestand in dem Futterschieber Juno, der rund um die Uhr für eine optimale Versorgung mit Raufutter sorgt.

Lely erwarb zusammen mit Vermeer 2008 noch einmal den deutschen Pressenhersteller Welger zu 100% und gliederte 2010 die Mengele Agrartechnik aus Deutschland, die auf die Produktion von Lade- und Silierwagen, Kippern, Dungstreuern und Feldhäckslern spezialisiert ist, in die Lely-Firmengruppe ein.

Den Gruppenumsatz für 2011 gibt die Lely International mit 493 Mio. Euro an.

Aktuelle Baureihen von Lely International

Die Produktpalette in der Landtechnik bietet ein breites Spektrum für das Thema Futterente. Neben den Mähwerken Lely Splendimo, vertreibt die Lely-Gruppe Wender (Lotus), Schwader (Hibiscus), Ladewagen (Tigo), Ballenpressen (Welger) und -wickelgeräte (Attis) sowie Feldhäcksler der Serie Storm.

Im Bereich der Ladewagen der Tigo-Serie mit einem Ladevolumen von bis zu 68m3 (bei mittlerer Pressung) bietet die Lely-Gruppe ebenfalls hoch innovative Produkte an.

Lely Herstellerdaten
Gründungsjahr: 1948
Hauptsitz: Lely s.a.r.l
Weverskade 110
3147 PA Maassluis
Niederlande
Umsatz pro Jahr 500,00 in Mio. €
Anzahl Mitarbeiter: 1.600
Branche: Landtechnik
E-Mail: communications@lely.com
Website: www.lely.com/

Landmaschinen von Lely

Beliebteste Landmaschinen von Lely

  1. Hibiscus 425
  2. Hibiscus 1525 Vario

Zum Seitenanfang