Magazin DeLuTa 2018

Zunhammer :

Kompakte Messstation ist mobil

Gülle-Nährstoffe mit Pumpstation erfassen – Pick up-Pkw reicht zum Versetzen

Zunhammer: Kompakte Messstation ist mobil

Die Pumpstation Dokustar e-Mini erfasst flexibel Nährstoffströme bei der organischen Düngung. Ein ISOBUS-Terminal erfasst die Daten elektronisch und dokumentiert sie.

Gülle so präzise wie Mineraldünger einzusetzen, das war die Vision von Sebastian Zunhammer sen. als er vor über 14 Jahren mit den Entwicklungsarbeiten zum Nährstoffsensor VAN Control begann. Heute bietet der Gülletechnik-Spezialist eine fast komplette Geräteausstattung rund um die präzise Gülledüngung an. Doch immer häufiger wurde an den Hersteller von Landwirten, Lohnunternehmern, Güllebörsen-Betreibern und Behörden der Wunsch nach einer kleinen mobilen Pumpstation herangetragen. Deshalb hat er die neue Pumpstation Dokustar e-Mini mit Elektroantrieb, Drehkolbenpumpe und Nährstoffsensor VAN-Control 2.0 entwickelt.

„Damit können wir z. B. beim Gülleumpumpen vom Stall in die Güllegrube sofort die Menge und den Nährstoffgehalt des organischen Düngers erfassen. Das Messergebnis gibt dem Tierhalter Hinweise zur Fütterung“, beschreibt Sebastian Zunhammer sen. ein Einsatzfeld der Technik.

Auch bei der Beschickung des Fermenters einer Biogasanlage mit Gülle sieht der Betreiber sofort die Nährstoffgehalte und welche Mengen in den Behälter gepumpt werden. Durch gezieltes Zudosieren der anderen Substrate lässt sich so der Gärprozess optimieren.

Außerdem können Behörden, Güllebörsen oder Berater Nährstoffkreisläufe mit detaillierten Daten der Nährstoffgehalte erfassen. So wäre beispielsweise bei Güllebörsen auch denkbar, eine individuelle Mischgülle passend zu dem benötigten Nährstoff-Mix auf dem Acker herzustellen.

Für den flexiblen Einsatz der Technik montierte der Hersteller das Gerät auf ein robustes, verzinktes Grundgestell mit Stapleraufnahme. Mit nur 425 kg Gesamtgewicht ist ein Transport auf „Pick up-Pkw“ oder Pkw-Anhängern sicher möglich. Die Pumpenleistung beträgt 450 m3 pro Stunde bei 400 U/min (4 kW el. Antrieb).

Flexibel Nährstoffe ermitteln

Sämtliche elektronischen Bauteile, wie Pumpensteuerung, ISOBUS-Terminal und Belegdrucker, sind wetterfest in einem Edelstahlgehäuse montiert. Zur weiteren Datenverarbeitung der Messwerte sind Schnittstellen nach dem ISO-XML-Standard integriert. Der Datentransfer kann dann per W-Lan an entsprechende Mobilgeräte oder Computer-Netzwerke erfolgen.

Die Anerkennung des Nährstoffsensors VAN-Control 2.0 bei den Behörden zur Dokumentation nach der Düngeverordnung befinde sich, laut Zunhammer, aktuell in einem positiven Abstimmungsprozess.

Zunhammer GmbH
D-83301 Traunreut
Telefon (0 86 69) 87 88-0
Telefax (0 86 69) 87 88-33
www.zunhammer.de


Diesen Artikel bewerten

Diskutieren Sie mit

blog comments powered by Disqus